Google Chrome: 80, 81, 83… ! Google streicht Version 82 des Chrome-Browsers – so soll es jetzt weitergehen

chrome 

Aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus hat Google vor einigen Tagen angekündigt, die Weiterentwicklung des Chrome-Browsers zu pausieren. Jetzt wurde offiziell verkündet, wie diese unerwartete Pause in den Release-Kalender integriert wird – denn eine einfache Verschiebung der Daten kommt offenbar nicht in Frage. Google hat nun offiziell Chrome 82 beerdigt und wird auf die Version 81 die Nummer 83 folgen lassen.


Alle sechs Wochen veröffentlicht Google eine neue Version des Chrome-Browsers, die ihren Weg durch die Kanäle Canary, Dev, Beta und schlussendlich Stable findet. An diesem System wurde bisher noch nie gerüttelt, doch aufgrund des Coronavirus war das nun erstmals notwendig. Offenbar sah man keine Chance mehr, alle geplanten Features fertigzustellen bzw. ausreichend zu testen, sodass es eine Verschiebung geben musste.

chrome 82 chrome 83

Bereits vor zwei Tagen wurde bekannt, was Google nun offiziell bestätigt hat: Chrome 82 wird übersprungen. Um den Kalender nicht zu weit durcheinander zu bringen und schnell wieder zu den alten Zyklen zu finden, wird in knapp zwei Wochen Chrome 81 veröffentlicht und dann direkt mit Chrome 83 weitergemacht, der dann sowohl die für 82 als auch für 83 geplanten Änderungen enthalten wird. Hier die offiziellen Details zu dieser Verschiebung.

  • M83 wird drei Wochen früher als geplant veröffentlicht und wird alle Neuerungen aus Version 82 enthalten, weil die Arbeiten an 82 für alle Kanäle eingestellt wurde.
  • Die Canary, Dev und Beta-Kanäle werden in dieser Woche fortgeführt. M83 kommt in den Dev-Channel und M81 wird in der Beta bleiben.
  • Nächste Woche wird M80 eine Reihe von Sicherheitsupdate erhalten. Anschließend wird die Version M81 am 7. April und Version M83 Mitte Mai ausgerollt.

Wie es mit der Version 84 weitergehen wird, möchte man in den nächsten Tagen verraten. Gut möglich, dass sich auch diese Version noch verschiebt und man anschließend wieder mit einer Normalisierung rechnet. Die offizielle Liste aller Release-Daten für die nächsten Jahre findet ihr auf dieser Seite.


Google Maps & Coronavirus: Die Krisenkarte – einzelne Standorte können nun temporär geschlossen werden

[Chrome-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket