GMail: Große Änderungen bei Multiplen Posteingängen kommen & Vorschau wird eingestellt (Screenshots)

mail 

GMail gehört zu den populärsten Webmailern und bietet sowohl Anfängern als auch Powernutzern jede Menge Möglichkeiten zur Anpassung der Oberfläche. Im Browser lassen sich schon seit langer Zeit mehrere Posteingänge nebeneinander anzeigen, um die volle Übersicht zu behalten und den normalen Posteingang nicht aus den Augen zu verlieren. Jetzt hat das GMail-Team große Veränderungen für dieses Feature angekündigt, das vollständig überarbeitet wird.


Gerade in Unternehmen sind viele Menschen stundenlang mit dem Abarbeiten von E-Mails beschäftigt und benötigen stets einen Blick auf den Posteingang als auch auf den aktuell verwendeten Bereich. GMail ermöglicht dies durch die multiplen Posteingänge, mit denen das Hauptfenster der Mail-Oberfläche in zwei Bereiche geteilt wird, die nun unabhängig voneinander agieren und den Nutzer in beiden Ansichten zugleich arbeiten lassen.

gmail party

Das GMail-Team hat nun größere Veränderungen für die Darstellung der multiplen Posteingänge angekündigt. Zunächst werden beiden Bereiche nun vollständig voneinander getrennt und können dementsprechend auch separat gescrollt werden, während es bisher einfach nur zwei Listen gab, die nur gemeinsam gescrollt werden konnten. Die Größe der beiden Bereiche wird sich durch eine neue flexible Trennung beliebig anpassen lassen, sodass die Oberfläche nicht mehr unbedingt 50/50 geteilt werden muss.

gmail multiple 1

Im zweiten Posteingang lassen sich bis zu fünf Bereiche definieren, die untereinander dargestellt werden. Dabei kann es sich um beliebige Filter handeln, die man von der Suchfunktion kennt: Stichwörter, Tags, Gelesen/Ungelesen, Favorisiert und vieles mehr. Diese einzelnen Sektionen sind zwar voneinander getrennt, lassen sich aber dennoch gemeinsam bearbeiten. Es wird in der neuen Oberfläche möglich sein, E-Mails aus zwei oder mehr Bereichen zu markieren und gemeinsam zu bearbeiten.



gmail multiple 2

Für diese Neuerung muss nun allerdings die „Preview Pane“ weichen, die bisher die Einzeldarstellung von Mails in den multiplen Posteingängen ermöglicht hat. Das ist nun nicht mehr machbar, sondern die Nutzer haben die Wahl zwischen zwei Mail-Listen ODER einer Liste und der Preview Pane. Oder natürlich der Standard-Ansicht mit nur einer einzelnen Spalte. Die Darstellung der multiplen Posteingänge kann wahlweise horizontal oder vertikal nebeneinander bzw. untereinander erfolgen.

Die Optionen für die neue Darstellung sind nun in den Einstellungen gewandert und sind nicht mehr unter „Erweitert“, sondern unter „Posteingang“ zu finden – wo es die Nutzer laut den Angaben der Entwickler am ehesten erwarten würden. Die neue Multiple Inbox-Oberfläche wird ab dem 20. Februar für die ersten G Suite-Nutzer verfügbar sein und ab dem 5. März für alle G Suite-Nutzer ausgerollt.

Auch die Einzelversion von GMail wird aktualisiert, wobei leider nicht detailliert erklärt wird, ob es am 20. Februar oder 5. März soweit sein wird.

» Google Chrome: Google greift durch – aufdringliche und lästige Werbung in Videos wird geblockt (Beispiele)

[G Suite Updates]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket