Microsoft Outlook: GMail, Google Kalender, Google Drive lassen sich an Outlook anbinden (Screenshots)

microsoft 

Viele Google-Produkte haben sich zu Standardlösungen entwickelt und teilweise entsprechende Desktop-Produkte abgelöst, die nicht selten aus dem Hause Microsoft stammten. Mittlerweile gibt es bekanntlich auch sehr viele Microsoft-Produkte im Web, die nun wiederum offenbar schon bald auf eine tiefe Integration einiger Google-Dienste setzen. Die ersten Nutzer bekamen nun schon die Möglichkeit angeboten, GMail, Google Kalender und Google Drive in die Weboberfläche von Outlook zu integrieren.


google microsoft logo

Die Google-Dienste arbeiten schon seit vielen Jahren über Standard-Schnittstellen mit den Microsoft-Produkten zusammen und können Termine austauschen, E-Mails abrufen oder im Falle von Google Drive auch Dokumente in den Microsoft-Formaten öffnen. Nun soll sich auch die Microsoft-Plattform Outlook.com gegenüber vielen Google-Diensten öffnen, denn mindestens ein Nutzer bekam nun die Möglichkeit geboten, einige Produkte aus dem Google-Universum anzubinden.

Konkret geht es um die Anbindung von GMail, Google Kalender und auch Google Drive, wobei das derzeit zwar schon für die frühen Testnutzer möglich ist, aber noch für große Probleme sorgt. So gibt es Probleme mit der Darstellung der Oberflächen, die gesamte Seite aktualisiert sich ständig und es soll sich auch nur ein einziger Google-Account hinzufügen lassen. Der reine Datenaustausch soll aber wohl laut den ersten Tests problemlos funktionieren. Gut möglich, dass das schon in wenigen Wochen final angekündigt wird.



Die Google-Anbindung bei Outlook.com

outlook gmail

outlook drive

outlook gmail 2

» Microsoft Surface Duo: Microsoft zeigt klappbares Android-Smartphone mit zwei Displays (Galerie + Video)

Siehe auch
» Google Assistant: Der Assistent kann jetzt Schlagzeilen und Nachrichten in Kurzform vorlesen (Video)

» Google Lens: Die Augen des Google Assistant sind jetzt in den Chrome-Browser integriert – so nutzt ihr es


Aktion bei Amazon: Kostenloses Musikstreaming ohne Prime-Abo & Vier Monate Amazon Music für nur 99 Cent

[9to5Google]

Stadia: Mit Xbox & PlayStation unmöglich – Entwickler loben die Multiplayer-Power der Google-Spieleplattform


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.