Google Assistant: Der neue Ambient Mode ersetzt das Always-on Display & wird für die ersten Geräte ausgerollt

assistant 

Vor einigen Monaten wurde der Google Assistant Ambient Mode offiziell vorgestellt und soll nicht nur die Reichweite des Google Assistant noch weiter vergrößern, sondern den Nutzern auch nützliche Informationen und Funktionen auf das Always on-Display bringen. Nach einer kürzeren Ruhephase hat Google das Feature nun offiziell angekündigt und dürfte schon sehr bald den Rollout auf weitere Smartphons starten.


Der Google Assistant steht auf sehr vielen Plattformen zur Verfügung und kann entweder per Sprachbefehl oder in Form des bekannten Chatverlaufs angesprochen werden. Doch Google möchte den Assistenten noch in viele weitere Bereiche des digitalen Alltags bringen und vor allem die passive Nutzung stärken – und der Ambient Mode soll das Mittel dafür sein. Außerdem platziert sich der Assistant noch zentraler im Mittelpunkt des Smart Home.

google assistant ambient mode

Amazon Black Friday-Woche: Viele Echo-Geräte, Fire TV & Tablets reduziert; So nutzt ihr die Google-Dienste

Der Google Assistant Ambient Mode kann das Smartphone oder Tablet in ein Smart Display verwandeln und wird immer dann aktiv, wenn das Gerät geladen wird oder – noch besser – in einem Dock steht. Ist das der Fall, ersetzt der Assistant das Always-on Display und stellt dem Nutzer viele Informationen und auch einige kleinere Funktionen zur Verfügung, für die das Gerät nicht unbedingt entsperrt werden muss. Google dürfte sich dadurch eine stark erhöhte Nutzung des Assistant versprechen.

google assistant ambient mode screenshots

Seit der Vorstellung des Google Assistant Ambient Mode stand dieser nur auf sehr wenigen Geräten zur Verfügung und schien für einige Zeit in einer offenen Testphase zu sein, an der sich nur wenige Nutzer beteiligen konnten. Vor wenigen Tagen wurde dann der Rollout für weitere Geräte gestartet und jetzt hat Google diesen Modus noch einmal semi-offiziell mit zwei Tweets vorgestellt. Das deutet darauf hin, dass dieser Modus schon sehr bald auch auf weiteren Smartphones zu finden sein wird.



Um den Google Assistant Ambient Mode nutzen zu können, benötigt ihr mindestens Android 8.0 und es muss vom Hersteller unterstützt werden. Bevor sind vor allem Smartphones aus den Häusern Nokia und Xiaomi mit dabei, während andere Hersteller sie Samsung oder auch Huawei noch nicht auf der Liste der Unterstützer zu finden sind. Gut möglich, dass die Hersteller die Kontroller über diesen Displaybereich nicht unbedingt an Google abgeben wollen.

Siehe auch
» Stadia: Wie viele Nutzer hat Googles Spieleplattform? Die ersten Daten & Statistiken nach einer Woche

» Google Paint: Die fehlende App – warum hat Google keine echte App zum Malen und Zeichnen im Portfolio?

amazon music aktion

amazon black friday logo

[AndroidPolice]

google fan art


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.