YouTube Kids: YouTubes kindergerechte Plattform steht jetzt auch im Web zur Verfügung (FAQ+Screenshots)

youtube 

Vor wenigen Tagen hat Google den Start der Webversion von YouTube Kids angekündigt, mit der sich die kindergerechte Videoplattform auch abseits des Smartphones oder Tablets nutzen lässt. Ohne weiteren Hinweis ist diese Plattform in dieser Woche Online gegangen und kann sowohl von den Eltern als auch von den Kindern ohne Anmeldung genutzt werden. Gleichzeitig wurden die neuen Altersbeschränkungen eingeführt. Erst vor wenigen Tagen wurde zusätzlich YouTube Fashion eingeführt.


Kinder lieben YouTube. Das wissen alle Eltern und das weiß auch Google. Weil sich auf der Videoplattform aber alle möglichen Inhalte finden, die zwar nicht gegen die strengen Richtlinien verstoßen aber dennoch nicht für Kinderaugen gedacht sind, wurde vor einigen Jahren der Ableger YouTube Kids geschaffen. Bisher war die Plattform allerdings nur über die Smartphone- bzw. Tablet-App zugänglich und konnte auf dem Computer oder anderen Geräten mit Browser (wie etwa ein Smart TV) nicht genutzt werden.

youtube kids start

Ab sofort steht YouTube Kids auch als Webversion zur Verfügung und bringt die große Sammlung kinderfreundlicher Videos direkt in den Browser. Eltern müssen sich keine Sorgen darüber machen, was die Kinder auf dieser Plattform tun, denn dort finden sich nur kindergerechte Videos nach der zuvor ausgewählten Altersgruppe. Außerdem gibt es keine Werbung und es wird auch kein YouTube- oder Google-Konto zur Nutzung benötigt.

Es gibt keine Werbung, keine Daumen-Bewertung, keine Kommentare, keine Aufrufzahlen und auch keine Möglichkeit, einen Kanal zu abonnieren. Letztes ist sehr schade, denn es würde es den Kindern vereinfachen, ihre Lieblingsinhalte zu finden. Dafür gibt es aber eine Startseite mit (wenn die Elten das zulassen) personalisierten Vorschlägen, so wie man das von der normalen YouTube-App kennt. Das sollte ebenfalls dafür sorgen, dass die Kinder kein neues Video verpassen.

Einen Cast-Button zur Übertragung des Videos auf den Fernseher gibt es nicht, aber der Videostream lässt sich über den Browser wie gewohnt übertragen. Das ist ein bisschen schade, aber wohl ebenfalls der Tatsache geschuldet, dass alles für Kinder gemacht ist. Das wird auch am leicht comicartigen Stil aller Elemente immer wieder deutlich.



youtube kids videoplay

Wenn die Eltern es freischalten, gibt es auch eine Suchfunktion, die allerdings sehr merkwürdig arbeitet. Es gibt eine automatische Vervollständigung, die zwar keine für Kinder ungeeigneten Begriffe enthält (zumindest ist mir nichts aufgefallen), aber sehr viele harmlose Vorschläge macht, die auf der Plattform nicht zu finden sind. Gibt man „Google“ ein, findet man sehr ähnliche Vorschläge wie auf der großen Videoplattform – etwa zu den Pixel-Smartphones. Sucht man dann danach, finden sich aber doch wieder nur Kindervideos, die mit den Suchbegriffen absolut nichts zu tun haben.

Ansonsten sind Videos nach Kategorien sortiert, die direkt am oberen Rand zur Verfügung stehen und eine lange Liste von Videos und teilweise auch Kanälen auflisten. Eine Anpassung dieser Bereiche ist nicht möglich, denn auch das hängt wieder vom eingestellten Alter des Kindes fest. Wünschenswert wäre es noch, das Kinderprofil wechseln zu können, falls man mehrere Kinder im verschiedenen Alter hat.

youtube kids eltern

Die gesamte Plattform ist sehr nett gestaltet und hat auch einen Eltern-Bereich, in dem diese alle Einstellungen festlegen können. Dieser wird entweder durch das Lösen einer einfachen Rechenaufgabe (Multiplikation bis 100) aufgerufen oder kann durch einen vierstelligen PIN geschützt werden. Weil es keinen Account oder Passwort gibt, ist es anders wohl auch nicht möglich. Dort lässt sich dann das Alter festlegen, der Verlauf aktivieren oder deaktivieren, die Suchfunktion ausschalten und einiges mehr.

Schaut euch die Plattform einmal an, ist für Kinder und Eltern eine gute Sache – wenn man es nicht übertreibt. In der Pressemeldung zum Start der neuen Plattform hat Google noch eine umfangreiche FAQ veröffentlicht – diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und ist ab hier eingebunden.



Was ist YouTube Kids? YouTube Kids ist eine kostenlose App und Website für Familien, die kindgerechte und familienfreundliche Inhalte zur Verfügung stellt. 

An welche Altersgruppe richtet sich YouTube Kids? YouTube Kids ist für Familien mit Kindern im Vor- und Grundschulalter geeignet. 

In welchen Ländern ist YouTube Kids verfügbar? YouTube Kids ist in Deutschland und Österreich in deutscher Sprache verfügbar. Eine Kombination aus automatisierten Systemen und manueller Überprüfung wird eingesetzt, damit der Startbildschirm in erster Linie deutschsprachige Inhalte anbietet. Allerdings können Familien Zugriff auf zahlreiche internationale Inhalte mit der Suchfunktion erhalten. YouTube Kids wurde erstmals 2015 in den USA, danach in 37 weiteren Ländern wie Spanien, Frankreich und Großbritannien gelauncht. Seit dem Launch von YouTube Kids in den USA wurde die App mehr als sechzig Millionen Mal heruntergeladen. 

Worin unterscheidet sich YouTube Kids von YouTube? Für Kinder: Alle Inhalte, die Kinder mögen, sind mit wenigen Klicks auffindbar. Dazu sind die Kanäle und Wiedergabelisten in vier Kategorien unterteilt: Serien, Musik, Lernen und Entdecken. Durch große Abbildungen und auffällige Symbole können schon die Kleinsten YouTube Kids ganz allein schnell und einfach nutzen. Darüber hinaus können Kinder über die integrierte Sprachsuche Videos finden, ohne buchstabieren oder schreiben zu müssen. 

Für Eltern: Durch verschiedene Funktionen helfen wir Eltern dabei, das YouTube-Erlebnis ihrer Kinder zu kontrollieren und YouTube Kids für die eigene Familie anzupassen. So kann unter anderem die Suchfunktion aktiviert und so Zugang zu Millionen von Videos für die ganze Familie geschaffen werden. Wird diese deaktiviert, wird das Erlebnis auf ein begrenztes Angebot eingeschränkt. Über einen Timer kann die Zeit, die Kinder mit YouTube Kids verbringen, genau gesteuert werden. Eltern können sich zudem in der App anmelden und Profile für ihre Kinder in der App einrichten, um individuelle Einstellungen vorzunehmen. Auf diese Weisen können in der App präziser altersgerechte Inhalte ausgewählt oder der Zugriff auf genehmigte Inhalte beschränkt werden. Zusätzlich kann der Zugriff auf die Einstellungen mit einem individuellen Passwort geschützt und Hintergrundmusik und Soundeffekte deaktiviert werden. 

Welche Inhalte sind bei YouTube Kids zu finden? Wir haben YouTube Kids als familienfreundlichen Dienst entwickelt. In der familiären Umgebung können Kinder ihrer Fantasie und Neugier ohne Risiko freien Lauf lassen. Bei YouTube Kids finden sie ihre Lieblingsinhalte – von den aktuellsten Serien wie Peppa Wutz oder Feuerwehrmann Sam bis hin zu den Klassikern wie Bibi und Tina, Der kleine Drache Kokosnuss sowie weitere spannende Inhalte. Zudem arbeiten wir mit Partnern aus den Bereichen Medien und Jugendschutz zusammen, um ausgewählte Inhalte in Partnersammlungen bereitzustellen. Das sind unsere deutschen Partner: fragFinn, klick-tipps.net, KinoCheck Kids und British Council. 

Wie wird sichergestellt, dass bei YouTube Kids nur kindgerechte Inhalte zu finden sind? YouTube Kids wurde speziell für Kinder entwickelt, damit sie in einem eingeschränkten, altersgerechten Rahmen die Videos ansehen können, die sie am meisten interessieren. Um aus der Menge an Inhalten auf YouTube die besten familienfreundlichen Videos auszuwählen, verwenden wir verschiedene automatisierte Filter, die wir speziell zu diesem Zweck entwickelt haben. Zudem vertrauen wir auch auf die wachsamen Augen unserer Nutzer. Sollten Eltern Inhalte bemerken, die sie beunruhigen, können diese mit wenigen Klicks ganz einfach gemeldet werden. Unsere Teams sind 24 Stunden im Einsatz, um gemeldeten Content zu überprüfen und gegebenenfalls zu löschen. 

Ist YouTube Kids werbefrei? Für Nutzer von YouTube Premium ist YouTube Kids als werbefreie Version verfügbar. Um YouTube Kids kostenlos anbieten zu können, wird Werbung in eingeschränktem Maße zu sehen sein, die klar als „Werbung“ markiert ist und auf ein vorhergehendes Werbeintro folgt. Anzeigen, die vor den Inhalten von YouTube Kids geschaltet werden, unterliegen strengen Richtlinien und werden vorab von einem Team überprüft. 

Wo ist YouTube Kids erhältlich? Familien können die App kostenlos im Google Play Store und im App Store herunterladen oder über die Webversion nutzen. 

Auf welchen Geräten kann YouTube Kids genutzt werden? YouTube Kids ist sowohl auf Smartphones sowie Tablets mit den Betriebssystemen Android- und iOS verfügbar und kann gemeinsam mit der Familie auf einem großen Bildschirm angesehen werden – über Chromecast, mit Apple TV, Spielekonsolen oder Smart TVs. Außerdem ist YouTube Kids jetzt unter www.youtubekids.com im Web verfügbar. 

Neuerung bei YouTube Kids 

  1. YouTube Kids für drei verschiedene Altersstufen auswählen 

Da Zehnjährige sich nicht für dieselben Inhalte interessieren wie Vierjährige haben Eltern ab sofort die Möglichkeit, die richtigen Inhalte für ihre Kinder auszuwählen. Es stehen jetzt drei verschiedene Altersstufen mit altersgerechten Inhalten zur Auswahl: 

  1. Die Altersstufe „Vorschulalter (bis einschließlich 4 Jahre)“ umfasst nur Videos, die kreatives Denken, Lernen und Erkunden spielerisch fördern.
  2. In der Altersstufe „Jünger (5–7 Jahre)“ können Kinder Inhalte rund um ihre Interessen entdecken und nach Videos zu Themen wie Musik, Cartoons oder Basteln suchen.
  3. In der Altersstufe „Älter (8–12 Jahre)“ können die zunehmend selbständigen Kinder zusätzliche Musikvideos, Videos zu Spielen, familienfreundliche Vlogs, wissenschaftliche Inhalte und vieles mehr suchen und entdecken.

Je nach ausgewählter Altersstufe werden in den Suchergebnissen Inhalte für Kinder empfohlen, die im jeweiligen Modus verfügbar sind. Weitere Informationen zu den neuen Altersstufen. 

Nicht altersgerechte Inhalte werden von unseren Systemen weitgehend ausgeschlossen. Es werden aber nicht alle Videos manuell überprüft. Sollten unangemessene Inhalte entdeckt werden, können Nutzer sie blockieren oder für eine schnelle Überprüfung melden. 

Wie gehabt kann der Modus „Nur genehmigte Inhalte“ ausgewählt werden, damit Kinder nur auf Videos, Kanäle und/oder Sammlungen zugreifen können, die von den Eltern ausgewählt und genehmigt wurden. Die Suche ist in diesem Modus deaktiviert. 

  1. YouTube Kids in der Browserversion nutzen 

YouTube Kids ist jetzt unter www.youtubekids.com im Web verfügbar. Eltern können ganz ohne Anmeldung den Wiedergabeverlauf ansehen, Inhalte melden und die gewünschte Altersstufe festlegen. Wir arbeiten daran, die Anmeldeoption künftig auch bei YouTube Kids im Web verfügbar zu machen. 

» YouTube Kids

» YouTube Fashion: YouTube startet neue Plattform für alle Videos rund um Beauty, Style und Mode


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.