Videogenuss für Kinder: YouTube Kids-App startet in Deutschland und Österreich

youtube 

Man mag es nun gut finden oder nicht, aber viele (Klein)Kinderkönnen mittlerweile sehr gut mit dem Smartphone, dem Tablet und den mobilen Apps umgehen. Neben Spielen gehört vor allem auch die YouTube-App meist zur ersten Anlaufstelle der Kinder, in der allerdings auch viele Inhalte zu finden sind, die nicht unbedingt für Kinder geeignet sind. Jetzt hat Google die kinderfreundliche Version YouTube Kids auch in Deutschland und Österreich gestartet.


Schon vor zweieinhalb Jahren wurde die YouTube Kids-App in den USA gestartet und erfreut sich dort laut Google großer Beliebtheit. Die App soll bereits mehr als 60 Millionen mal heruntergeladen worden sein und dort 11 Millionen aktive Nutzer haben – was sie zu einer der populärsten Apps im Kinderbereich macht. Gesamt wurden schon über 30 Milliarden Videos mit dieser App gestreamt, und jetzt steht diese auch außerhalb der USA zur Verfügung.

youtube kids

Die Oberfläche von YouTube Kids ist sehr kinderfreundlich gestaltet und verfügt über große einfache Symbole, die auch schon von den Kleinen erkannt und bedient werden können. Kinder finden dort eine riesige Auswahl an Videos, die speziell für Kinder ausgewählt und in vier Kategorien angeordnet sind: So gibt es die Kategorien Serien, Musik, Lernen und Erkunden in denen alle Inhalte einsortiert sind. Die Kinder können die Kategorien entweder durchstöbern oder auch gezielt durchsuchen.

Eltern haben die Möglichkeit, bestimmte Bereiche und Funktionen der App zu deaktivieren. So kann die Suchfunktion abgeschaltet werden und es kann auch ein Eltern-Passwort festgelegt werden, mit dem man Zugriff auf die Einstellungen bekommt. Selbst der Ton kann dort abgeschaltet werden, so dass die Kinder die Videos ohne Ton sehen können – was aber sicher nicht ganz so viel Spaß bereitet. Die Funktionen zum Upload, dem Kommentieren und dem Bewerten von Videos sind standardmäßig deaktiviert.



Und wenn es dann doch einmal zu viel wird und das Kind nicht mehr von der App loskommt, kann ein Timer festgelegt werden, nachdem die App sich selbst beendet bzw. sperrt – so kann man die Schuld auf die App schieben und muss dem Kind nicht selbst die „schlechte Nachricht“ überbringen 😉

Die App steht ab sofort kostenlos bei Google Play und im App Store zum Download zur Verfügung und kann sowohl aus Deutschland als auch aus Österreich verwendet werden. Für Familien und Kinder hat Google in den letzten Jahren noch einige weitere Apps ins Angebot aufgenommen.

YouTube Kids
YouTube Kids
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
YouTube Kids
YouTube Kids
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot
  • YouTube Kids Screenshot

» Ankündigung im YouTube-Blog


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.