Künstliche Intelligenz löst Hausaufgaben: Kostenlose Taschenrechner-App erklärt fotografierte Aufgaben

android 

Google hat die Hausaufgaben-App Socratic übernommen und wird der Android-App in den nächsten Monaten ein großes Update mit vielen neuen Funktionen verpassen. Wer es bis dahin nicht abwarten kann, kann sich immerhin im Bereich Mathematik mit einer anderen populären App helfen, die wir an dieser Stelle noch einmal vorstellen möchten: Photomath löst abfotografierte Aufgaben und erklärt den Rechenweg sowie das Ergebnis sehr ausführlich.


Hausaufgaben- und Lern-Apps gibt es sehr viele im Play Store, aber nur die wenigsten taugen wirklich etwas – obwohl darunter noch ein sehr großer Markt schlummert. Das hat auch Google erkannt und Socratic nicht nur übernommen, sondern wird es stark ausbauen. Die Künstliche Intelligenz wird jede Aufgabe, nicht nur Mathematik, analysieren und detaillierte Informationen oder sogar Lösungen ausspucken. Eine andere App kann das schon heute.

photomath app

Photomath ist sehr viel mehr, als es der Titel der App vermuten lässt: Grundsätzlich ermöglicht es die App, Rechenaufgaben einfach abzufotografieren, statt diese (gerade bei Brüchen und Funktionen) umständlich eintippen zu müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine gedruckte oder handschriftliche Aufgabe handelt, denn beide werden zuverlässig erkannt. Formeln, Variablen, Brüche oder auch Wurzeln und Funktionen stellen für die App kein Problem dar und werden anstandslos erkannt. Wer das nicht möchte oder Probleme mit der automatisierten Erkennung hat, kann die Aufgabe aber auch weiterhin einfach eintippen.

Nach der Erkennung wird sowohl die Aufgabe als auch das Ergebnis direkt unterhalb des Kamerabilds angezeigt. Praktisch dabei: Es lassen sich in einem Zug mehrere Aufgaben einscannen, die dann jeweils weiter in den Verlauf wandern und im Anschluss angesehen werden können. Doch der vielleicht wichtigste Part der App kommt erst nach einem Touch auf die Aufgabe zum Vorschein: Der Rechenweg bis zur Lösung wird haarklein aufgeführt und in Schritte unterteilt. Dabei werden Zwischenergebnisse gezeigt, die Gleichung umgestellt und in der Detailansicht Tipps und exakte Erklärungen gegeben.



Wurde eine Aufgabe nicht richtig erkannt oder soll ergänzt werden, lassen sich alle gescannten Werte und Formeln bearbeiten. Natürlich ist es auch möglich, die gesamte Aufgabe manuell einzugeben und die App als normalen Taschenrechner zu verwenden – aber eben mit dem Vorteil, dass alle Rechenschritte erklärt werden. Bei Funktionsgleichungen werden zusätzlich automatisch Graphen dargestellt, mit denen sich die Lösungsmenge vielleicht noch besser darstellen lässt.

Die App setzt den Schwerpunkt nicht darauf, den Schülern die Hausaufgaben abzunehmen – auch wenn das möglich ist – sondern die Lösung einfach und verständlich zu erklären. Meiner Meinung klappt das sehr gut, denn jeder kleinste Schritt wird visualisiert und kann nachvollzogen werden. Durch die Graphen und weitere grafische Darstellungen und Hervorhebungen wird die Lösung dem Nutzer auf weiteren Wegen nähergebracht.

Man kann die App tatsächlich mit einem Privatlehrer vergleichen, der alles haarklein erklärt. Probiert das einfach Mal aus, die App ist kostenlos. Photomath kommt im Play Store auf 4,7 Sterne bei fast 1 Million Bewertungen. Da kann man kaum was falsch machen 😉

Photomath
Photomath
Entwickler: Photomath, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot
  • Photomath Screenshot

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.