So ein Quark: Darum hat Google die süßen Android-Bezeichnungen abgeschafft & die Figuren im Googleplex

android 

Vor wenigen Tagen hat Google bekannt gegeben, dass Android nicht mehr nach Süßspeisen benannt wird und das Betriebssystem ab sofort Versionsnummern tragen wird – beginnend mit Android Q als Android 10. In einem ausführlichen Beitrag begründet das Team diesen Schritt mit nachvollziehbaren Argumenten, aber natürlich ist es dennoch sehr schade, dass dieser sympathische Teil des Produkts nun zu Grabe getragen wird.


Google hat allen Android-Versionen seit der zweiten Version jeweils einen Beinamen in Form einer amerikanischen Süßspeise verpasst. Das begann mit Cupcake, ging weiter mit Donut und Eclair und endete nun mit „Android Pie“ für die Version 9 des Betriebssystems. Viele Nutzer waren sehr gespannt darauf, welche Bezeichnung die neue Version „Android Q“ tragen wird – doch diese Überlegungen waren nun leider umsonst. Google hat aber verraten, wie Android Q hätte heißen können.

android logo new

Viele Menschen gingen davon aus, dass Google es in diesem Jahr aufgrund der Probleme bei der Namensgebung einfach bei „Android Q“ belässt und im kommenden Jahr mit Android R wieder aus den Vollen schöpfen wird – aber daraus wird nun doch nichts. Beginnend mit Android Q, bzw. nun Android 10, wird das Betriebssystem eine aufsteigende Nummer tragen. Damit geht man weiteren Namens-Konflikten aus dem Weg, hätte geklärt was nach „Z“ passiert und löst auch das Q-Problem. Tatsächlich ist „Q“ aber nicht der Grund, sondern war vielleicht nur der Auslöser als letzter Tropfen.

Google schafft die Namensgebung ab, weil viele Menschen dieses System verwirrend fanden und nicht wussten, ob Oreo oder Pie das neuere Betriebssystem ist. Wer das Namensschema nicht kennt, der weiß das dann eben auch nicht. Viel mehr hat aber hereingespielt, dass die Bezeichnungen nicht international sind. Zwar sind viele amerikanische Süßspeisen international bekannt, aber das gilt nicht in jedem Land und nicht für jede Bezeichnung. Außerdem haben die Namen in manchen Sprachen Probleme, so können etwa Japaner bekanntlich nur schwer zwischen L und R unterscheiden – was im nächsten Jahr ein Problem gewesen wäre.

For example, L and R are not distinguishable when spoken in some languages. So when some people heard us say Android Lollipop out loud, it wasn’t intuitively clear that it referred to the version after KitKat. It’s even harder for new Android users, who are unfamiliar with the naming convention, to understand if their phone is running the latest version. We also know that pies are not a dessert in some places, and that marshmallows, while delicious, are not a popular treat in many parts of the world.



android figuren googleplex

Es ist also nachvollziehbar, warum Google von den Süßspeisen Abstand nehmen möchte. Allerdings hätte man diese natürlich dennoch als Zusatzbezeichnung behalten können, um diese zusätzlichen Sympathiepunkte nicht zu verspielen. Schon im vergangenen Jahr war stets die Rede von „Android 9 Pie“ – es war also unter beiden Bezeichnungen bekannt. Das hätte man ruhig fortführen können. Intern soll das System übrigens beibehalten werden. Es bleibt also bei „Android R“ oder auch schon „Android S“, die dann aber also Android 11 und Android 12 auf den Markt kommen.

Als kleines Gegen-Argument würde ich aber liefern, dass man sich Zahlen schlechter als die Namen merkt. Weil alle Android-Versionen zusätzlich ein sympathisches Maskottchen bekommen haben, haben zumindest die „Insider“ (zu denen sehr viele Menschen gehören) das Bild im Kopf. Dabei darf man das visuelle Gedächtnis nicht unterschätzen, das mit dem schwarzen Keks oder dem weißen Marshmallow mehr anfangen kann also mit einer 8 oder einer 6.

Die bisherigen Versionen sollen ihre Bezeichnungen behalten, insbesondere auch deswegen, weil sie ein kleines Nummern-Chaos hatten und nicht in jedem Jahr ein neue Major-Version angezählt wurde. Wir dürfen also weiter von Lollipop, Marshmallow & Co. sprechen, werden aber keinen Android Queens Cake haben. Eigentlich sehr schade, auch wenn es eben nachvollziehbar ist.

» Android Q heißt Android 10: Diese Bezeichnungen hatte Google für Android Q in Erwägung gezogen

» Google schafft Süßspeisen ab: Android Q heißt offiziell Android 10 & ein neues Logo für das Betriebssystem

» Das Android-Maskottchen: Interessanter Einblick – so ist der Bugdroid entstanden & frühe Entwürfe des Logos


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.