Das Android-Maskottchen: Interessanter Einblick – so ist der Bugdroid entstanden & frühe Entwürfe des Logos

android 

Google hat im Laufe der Jahre ein großes Portfolio an Marken aufgebaut, deren Logos sehr vielen Menschen wohlbekannt sind und mit den jeweiligen Produkten verbunden werden. Das wohl mit Abstand sympathischste Logo bzw. Maskottchen besitzt das Betriebssystem Android – und das aus gutem Grund. Die Designerin des Bugdroid, so heißt der kleine Android offiziell, hat interessante Einblicke darin gegeben, wie die Figur entstanden ist, die nun auch im Logo des Betriebssystems zu finden ist.


Logos und Maskottchen sind ein wichtiges Marketinginstrument, um eine Marke oder Produkt in den Köpfen der Menschen zu verankern und mit positiven Emotionen zu verbinden. Das ist aber nicht nur im Supermarktregal wichtig, sondern gerade auch in der digitalen Welt mit den vielen kleinen Logos auf dem Homescreen oder im Browser. Die Designer sind darin gefordert, Logos zu entwerfen, die in allen Größen funktionieren, leicht im Gedächtnis bleiben und auch noch eine möglichst positive Botschaft vermitteln.

android logo skateboard

Das Android-Logo dürfte sehr vielen Menschen wohlbekannt sein, denn es steht längst nicht mehr nur für das dominierende Smartphone-Betriebssystem, sondern ist auch an vielen anderen Stellen zu finden. Die Rede ist aber nicht vom bereits mehrfach angepassten Schriftzug, sondern vom Maskottchen des Betriebssystems – dem Bugdroid. Obwohl er über keinerlei Mimik verfügt, ist er vielen Menschen doch sympathisch und erfreut sich bis heute auch als Merchandising-Artikel großer Beliebtheit.

Der Bugdroid wurde von der Designerin Irina Blok entworfen und sollte eigentlich gar nicht offiziell zum Einsatz kommen, sondern lediglich als internes Logo für die Tester und Entwickler der ersten Android-Version genutzt werden. Doch offenbar strahlte die Sympathie schon damals stark genug, sodass man sich recht schnell dafür entschieden hat, den grünen Androiden auch offiziell einzusetzen und zum Maskottchen des Betriebssystems zu ernennen.

Vielleicht hat auch der Bugdroid einen winzig kleinen Anteil am frühen Erfolg des Betriebssystems, denn dieser wurde schon sehr früh von Googles Marketing verwendet und dient bis heute nicht nur als Logo, sondern wird für jede Android-Version angepasst – sozusagen die Google-Doodles von Android. Leider ist es damit nun endgültig vorbei, denn die Versionsnamen wurden abgeschafft, was Google erst vor wenigen Tagen verkündet und mit internationalen Problemen begründet hat.



android logos

Die Designerin Irina Blok hatte zahlreiche Entwürfe für das Maskottchen erstellt, die zwar alle in die gleiche Richtung gingen, aber dennoch vollkommen unterschiedlich waren – auf obigem Bild seht ihr einen Auszug aus den Entwürfen. Ich denke, insgesamt können wir sehr froh sein, dass es der Bugdroid geworden ist. Der Name des Betriebssystems, der wiederum auf den Android-Gründer Andy Rubin zurückgeht, setzte von Beginn an voraus, dass es ein Android sein musste.

android r2d2

Immer wieder gab es Vorwürfe, dass das Logo geklaut sei und auf anderen Ideen beruht. Oben seht ihr das Beispiel R2D2 aus Star Wars und in folgendem Video ist sogar ein Android in einem sehr alten Atari-Spiel zu sehen. Die Ähnlichkeiten sind nicht abzustreiten, aber bei einem solch simplen Logo natürlich irgendwann auch nicht zu vermeiden. Zu offiziellen Anschuldigungen und Klagen ist es aber niemals gekommen – und mittlerweile ist der Android auch so fest mit dem Betriebssystem verbunden, dass das auch heute keinen Erfolg mehr hätte.

Irina Blok:
While working for Google I created this little green dude as part of the launch campaign. The idea was to create the open source logo (very much like open source Android platform), that was released to the developer community without regular brand guidelines. Not unlike Linux Penguin, the logo helped to establish identity for the new product and generated excitement among engineers. Initially the logo was meant for developer community, but it quickly became consumer facing with millions of people creating their own versions of the logo every day.



bugdroid old

Der Bugdroid erfreut sich aber nicht nur in der Standard-Version großer Beliebtheit, sondern kann auch beliebig angepasst und verkleidet werden – probiert einfach mal Androidify aus, der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Dennoch bleibt der eigentliche Bugdroid durch seine markante Form stets erkennbar – und das ist auch der Grund, warum er so gut im Gedächtnis bleibt. Man kann der Designerin eigentlich nur gratulieren, dass sie vor über 12 Jahren ein Logo entworfen hat, dass auch heute noch frisch aussieht und allen Anforderungen gerecht wird.

Auch viele andere Google-Logos wie etwa YouTube, Chrome, GMail oder das Google-Icon selbst sind weltbekannt und werden von allen Nutzern mit den entsprechenden Diensten verbunden, aber nur Android hat ein „lebendes“ Testimonial bekommen, was zwar ein Risiko war, aber schlussendlich zum Erfolg führte. Glücklicherweise hat Google bisher darauf verzichtet, dem Androiden echtes Leben einzuhauchen und ihn in Form von Videos oder gar Serien zu vermarkten – aber man weiß ja nie, was noch kommt 😉

Siehe auch
» So ein Quark: Darum hat Google die süßen Android-Bezeichnungen abgeschafft & die Figuren im Googleplex

» Android Q heißt Android 10: Diese Bezeichnungen hatte Google für Android Q in Erwägung gezogen

» Von Cupcake bis Android Pie: Alle Android-Figuren in Googles Vorgarten im Googleplex (Galerie)

[Trendblog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.