Gboard: Neues Sonderzeichen-Keyboard, gesponsorte GIF-Animationen und neue Sticker-Oberfläche kommen

gboard 

Googles Tastatur-App Gboard kann bei optimaler Nutzung ein sehr praktisches Werkzeug sein. Jetzt ist Gboard in der neuen Version 8.6 erschienen, die an der Oberfläche keine Neuerungen mitbringt, aber dennoch unter der Haube viele interessante Hinweise auf Veränderungen enthält. Schon bald dürfte die App um ein neues Symbol-Keyboard erweitert werden und über gesponsorte Sticker eine erste Form der Monetarisierung starten.


gboard logo

Neues Symbol-Keyboard

Tastatur-Apps wie Gboard machen es mittlerweile sehr leicht, Emojis, Sticker und andere Medien zu finden und die richtige Auswahl zu treffen. Dazu werden die einzelnen Einträge nach Kategorie sortiert und verfügen auch in vielen Fällen über eine Suchfunktion. Diesen Komfort möchte das Gboard-Team nun auch in den Kern der Tastatur-App bringen und plant eine entsprechende neue Sortierung für die typischen Sonderzeichen.

So wie Emojis nach Kategorien sortiert werden, sollen nun auch Sonderzeichen nach Einsatzgebiet gefiltert werden können. In der App wird es dazu folgende Kategorien geben:

  • Pfeile
  • Volle Breite
  • Klammern
  • Allgemein
  • Mathematik
  • Zahlen
  • Formen

Wie diese Tastatur genau aussehen wird, ist aktuell noch nicht zu sehen. Vermutlich kann es nun aber sehr viel mehr Sonderzeichen geben, ohne dass mit Zwei- und Dritt-Belegungen gearbeitet werden muss.



Neue Sticker-Oberfläche

gboard sticker

Die Auswahl von Sticker Packs wird eine völlig neue Oberfläche erhalten und dem Nutzer nicht nur viele Pakete vorstellen, sondern diese auch sehr farbenfroh, mit einer Beschreibung sowie einer gewissen Vorschau anbieten. Das sieht nett aus, hebt sich von der Oberfläche der App ab und dürfte die Nutzer somit stärker motivieren, mal wieder Sticker zu verwenden oder auf die Suche nach neuen Paketen zu gehen. Außerdem sind auch die Filter-Buttons am oberen Rand umgestaltet worden.

Gesponsorte GIF-Animationen

Langsam beginnt Google damit, die Übernahme der GIF-Suchmaschine Tenor im vergangenen Jahr zum eigenen Vorteil zu nutzen. Erst kürzlich wurde die GIF-Suchfunktion in der mobilen Bildersuche eingeführt und nun könnte man eine gute Möglichkeit gefunden haben, diesen Bereich zu monetarisieren. Aus dem Quellcode der App geht hervor, dass es schon bald vorgeschlagene GIF-Animationen in Form von Werbung geben soll. Angesichts der Verbreitung des Gboard vielleicht eine Goldgrube für die Tastatur-App.

Siehe auch
» 10 Tipps: Alles aus Googles Tastatur-App Gboard herausholen & schneller und komfortabler schreiben

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.