Windows Phone vs. Android: Darum ist Windows Phone auf dem Smartphone gescheitert – sagt ein Nokianer

microsoft 

Der Markt der mobilen Betriebssysteme ist heute vollständig zwischen Android und iOS aufgeteilt und in absehbarer Zukunft wird sich das wohl auch nicht mehr grundlegend ändern. Microsoft hatte es vor einigen Jahren mit Windows Phone als dritte Kraft versucht, ist aber trotz riesiger Investitionen gescheitert. Ein ehemaliger Nokia-Mitarbeiter versucht nun Licht ins Dunkel zu bringen und das damalige Scheitern auf vier Punkte zu reduzieren.


Bis vor wenigen Jahren stand Windows bei Microsoft im Zentrum aller Aktivitäten und war der entscheidende Hebel für den Erfolg vieler Produkte und der Dominanz des gesamten Unternehmens. Das hat mindestens zwei Jahrzehnte lang auch wunderbar funktioniert und ist auch heute noch von großer Bedeutung, aber zumindest auf dem mobilen Markt kam man so nicht voran. Der CEO-Wechsel brachte große Veränderungen mit, die vielleicht etwas früher hätten kommen sollen.

android vs windows

Heute setzt Microsoft stark auf Android und hat sich vorerst von Windows auf dem Smartphone verabschiedet, aber diese Entscheidung bzw. der Weg dorthin musste teuer erkauft werden. Windows Phone wurde für Microsoft zum Fiasko und mit der damaligen Übernahme von Nokia hatte man nicht nur den einstigen Handy-Giganten in die Tiefe gezogen, sondern auch Windows auf dem Smartphone nicht nennenswert vorangebracht.

Ein ehemaliger Nokia-Entwickler hat diese Zeiten damals miterlebt und berichtet nun in einem ausführlichen Beitrag davon, wie das damals abgelaufen ist und hat auch die Fragen der Nutzer zu den Vorgängen beantwortet. Da der Beitrag bei Reddit erst zwei Tage alt ist, werden auch jetzt noch Fragen beantwortet, wer sich für Einblicke von Innen interessiert, sollte also mal seine Fragen stellen 😉

Im ersten Beitrag schildert der Entwickler auch die aus seiner Sicht wichtigsten Gründe für den damaligen Flop von Windows Phone auf dem Smartphone, die zwar niemanden überraschen werden, aber dennoch rückblickend noch einmal interessant sind. Hätte Microsoft bereits damals etwas offener agiert (was unter Steve Ballmer aber wohl nicht möglich war), könnte der mobile Markt heute vielleicht anders aussehen.



  1. Underestimating Google: Obviously Apple was red hot and Microsoft knew that, but Google was new to the OS business and they really weren’t taken seriously enough. Android was pretty rough then, but the real value was Google’s services; when Google cut Microsoft off of YouTube, Maps, Gmail, etc, it really made WP look cheap.
  2. Botched Windows 8: Before Windows 8, WP had a lot of people’s curiosity. After Windows 8, people associated the two together as bad products even though the teams then were pretty independent and things done poorly on Windows 8 were not reflective of how the experience was on WP. Even with Windows 10, the stigma against „metro“ never recovered.
  3. Microsoft’s reputation. At the time it was still horrible and it meant that the young guys who grew up hating Microsoft were making the big start ups for other platforms.
  4. Loyalty; by the 2014, people had themselves pretty comfortable with iOS or Android and even if WP got apps and whatever else it lacked, there just wasn’t a compelling reason to switch. Even now I sense the number swapping between iOS and Android is pretty low.

1. Microsoft hat Google vollkommen unterschätzt und lediglich Apple als echten Konkurrenten auf dem Markt der mobilen Betriebssysteme wahrgenommen. Man hatte wohl einfach den Konkurrenz-Gedanken auf das Smartphone übertragen und daher Apple (=Mac OS) und nicht Google (=Linux) als wichtigsten Konkurrenten gesehen. Die Android-Dominanz war nicht von Beginn an absehbar, aber dennoch hätte man es anders handlen müssen.

2. Zu Windows 8 muss man wohl nicht mehr viel sagen, denn hier schlug einfach die Microsoft-Regel zu, dass jede zweite Windows-Version ein Flop ist. Windows 7 und Windows 10 sind sehr populär, aber um Windows 8 hat jeder einen Bogen gemacht. Das dann als Grundlage für den Smartphone-Markt zu nehmen, war wohl die größte Fehlentscheidung. Die Kacheln taten ihr Übriges.

3. Microsofts Ruf. Heute ist Microsoft wieder sehr populär, aber damals waren es die dunklen Zeiten, die gerade erst durch den Erfolg der Smartphones aufbrachen.

4. Zu spät dran. Smartphones waren in der Form ein neuer Markt und die Kunden haben diesen mit Android und iOS kennengelernt, die trotz großer Unterschiede über sehr ähnliche Oberflächen verfügten. Das völlig andere Microsoft-Konzept mit den Kacheln hatte da einfach keine Chance.

» Der Beitrag des Entwicklers bei Reddit

Siehe auch
» Google Fi: Google kann schon bald als Mobilfunk-Provider mit eigenem Netz starten – dank Fusion

[WinFuture]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Windows Phone vs. Android: Darum ist Windows Phone auf dem Smartphone gescheitert – sagt ein Nokianer"

  • Ich vermisse Windows Phone noch immer. Das war völlig underrated. Ich habe mittlerweile alle OS für Smarthpones durchprobiert und Windows Phone war einfach rund und gut durchdacht. Das perfekte Betriebssystem ohne viel Schnickschack für User die das Telefon hauptsächlich benutzen wollen. Getrennt habe ich mich dann irgendwann als der App-Support nicht mehr tragbar war.

  • Meiner Meinung nach hat Microsoft mit Windows Phone sehr viel richtig gemacht. Ich hatte damals ein Nokia 820 und bin 2 Jahre lang mit Windows Phone gefahren. Die Kacheln waren einfach nur toll weil Informationen angezeigt wurden ohne die App öffnen zu müssen. Man konnte seine Apps relativ frei in Größe und Form anordnen und so mehr oder weniger Informationen anzeigen lassen. Bis heute sind für mich die ganzen Einstellungs-Menüs bei WP noch immer das Maß der Dinge. Kein anderes OS hatte die Einstellungen so gut sortiert und übersichtlich.

    Ich bin echt traurig, dass Microsoft mit WP gescheitert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.