Kostenloser Android Virenscanner: Praktische App bringt Googles VirusTotal auf das Smartphone

google 

Google hat sehr viele Produkte im Angebot, die nicht nur Millionen oder gar Milliarden Nutzer erreichen, sondern auch global sehr populär sind. Und dann gibt es da noch die Produkte aus der zweiten Riege, die längst nicht so populär sind – häufig aber zu Unrecht. Zu dieser Kategorie zählt der Online-Virenscanner VirusTotal, der den Desktop-Apps in einigen Punkten überlegen ist. Mit einer offiziell unterstützen Android-App lassen sich die Dienste auch sehr einfach auf dem Smartphone nutzen.


Wenn Google ein Unternehmen bzw. ein Produkt übernimmt, dann wird es sehr häufig langfristig eingestellt und der Funktionsumfang in ein bestehendes oder gerade in Entwicklung befindliches Google-Produkt integriert. In anderen Fällen gibt es ein Rebranding, auf das nur in sehr wenigen Fällen verzichtet wird – wie etwa bei YouTube. Ein überhaupt nicht in diese Reihe passendes Beispiel ist VirusTotal, das 2012 von Google übernommen wurde und bis heute seinen Besitzer auf der Webseite verschweigt. Tatsächlich gehört es übrigens, wie es auch immer dazu kam, zur Google-Schwester Chronicle.

virustotal logo

VirusTotal ist ein sehr praktischer Online-Virenscanner, der nicht nur auf einen Scanner setzt, sondern als Metascanner gesehen werden kann und alle vom Nutzer hochgeladenen Dateien durch Dutzende Virenscanner jagt – und das innerhalb weniger Sekunden. Dadurch spart man sich nicht nur einen enormen Aufwand, sondern bekommt durch die sehr breite Aufstellung auch ein sehr zuverlässiges Ergebnis inklusive Einzelauswertung und mittlerweile auch viele Zusatzdetails zu den Dateien. Die dahinter aufgebaute Community ist dann nur noch das i-Tüpfelchen.

Tatsächlich gibt es von VirusTotal keine offizielle Android-App, doch die App VirusTotal Mobile ist vom Unternehmen offiziell erkannt und wird auch auf der Webseite verlinkt. Die App bringt die Dienste des Virenscanners direkt auf das Smartphone und lässt den Nutzer jede beliebige Datei auswählen, die im Hintergrund hochgeladen wird und nach wenigen Sekunden das Ergebnis ausspuckt. Dabei ist übrigens häufig gar kein Upload notwendig, denn zuerst wird per Fingerabdruck überprüft, ob die Datei bereits bekannt ist und der Upload somit erspart werden kann. Durch die riesige Community ist das häufig der Fall, was den Scan noch einmal deutlich schneller macht.

virustotal app



Die App klinkt sich auch als Ziel in den Teilen-Dialog ein, sodass jede beliebige teilbare Datei aus anderen Apps direkt an den Online-Virenscanner gesendet werden kann. Dabei lassen sich dann natürlich auch nicht-ausführbare Dateien wie Bilder oder PDF-Dokumente und alle anderen Dateitypen scannen. Die Hauptfunktion der App ist aber tatsächlich noch eine andere. Direkt nach dem ersten Start werden alle auf dem Smartphone installierten Apps überprüft (was sich nicht umgehen oder abbrechen lässt) und eine lange Liste mit Ergebnissen angezeigt.

Bei diesem Scan fällt auch gleich auf, warum die Nutzung von über 50 Virenscanner gleichzeitig ein Vorteil ist: Auf meinem Smartphone wurden ein Dutzend Apps gefunden, auch Google-Apps, die angeblich Malware enthalten. Tatsächlich wurde das aber nur von 1 oder höchstens 2 Scannern entdeckt, während die restlichen 57 anderer Meinung sind. Diese Quote reicht auch der App aus um zu behaupten, dass die Apps dennoch sauber sind. Für jede App lassen sich diese Ergebnisse und auch weitere Details wie Zugriffsberechtigungen und andere Dinge anzeigen. Sehr praktisch.

Die App ist kostenlos, werbefrei und hat keine In-App-Käufe. Sie stammt nicht von VirusTotal oder Google, ist aber offiziell anerkannt und auch auf der VT-Webseite verlinkt.

Siehe auch
» Android Virenscanner-Test: Das sind die besten Malware-Scanner – die meisten Produkte taugen nichts

VirusTotal Mobile
VirusTotal Mobile
Entwickler: FunnyCat
Preis: Kostenlos

Amazon Frühling


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket