Google Maps: Standortverlauf automatisch löschen & persönliche Events auf der Karte anzeigen (Teardown)

maps 

Es gibt wieder eine neue Version der Google Maps-App für Android, die nun schon bei Release 10.10 angekommen ist und unter der Haube einige kleinere Verbesserungen vorbereitet. Dazu gehören zwei neue Optionen in den Einstellungen, mit der sich persönliche Dinge festlegen lassen. So soll der Standortverlauf zukünftig automatisch gelöscht werden können und auch persönliche Events auf der Karte dargestellt oder ausgeblendet werden.


google-maps-logo

Standortverlauf automatisch löschen

Im vergangenen Jahr gab es Diskussionen über den Standortverlauf, dessen Deaktivierung von den Nutzern falsch verstanden wurde. Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe von Gründen, warum dieser Standortverlauf wichtig ist, die aber eher für kürzere Zeiträume und nicht das langfristige Speichern greifen. Aus diesem Grund wird Google Maps schon bald eine neue Option in den Einstellungen einführen, mit der sich die Daten nach einem bestimmten Zeitraum automatisch löschen.

Automatically delete Location History

Choose to continuously delete Location History associated with %1$

Choose how much of your Location History you want to keep.

Details zur Zeitspanne zwischen Speichern und Löschen gibt es derzeit noch nicht, aber womöglich kann der Nutzer hier auch selbst einen Zeitraum festlegen. Ich denke, 90 Tage wären ein recht guter Wert, mit dem beide Seiten ganz gut leben könnten. Aktuell ist dieser Punkt aber noch nicht aktiviert, sodass sich auch noch einiges ändern kann. Gerade in Bezug auf die Speicherung dieser wichtigen Daten dürften viele Google-Abteilungen ein Wörtchen mitzureden haben.

Aktuell kann der Nutzer diese Daten ebenfalls vollständig oder für einen bestimmten Zeitraum löschen, muss dafür aber jedes mal die App-Einstellungen aufsuchen. Ein optionaler Automatismus ist sicher die bessere Wahl.



Persönliche Events auf der Karte

google maps personal events

In den Einstellungen wird es bald den neuen Punkt „Personal Events“ geben, mit dem sich die Anzeige von persönlichen Informationen auf der Karte und in der App steuern lässt. Dazu gehören laut der Beschreibung vorgeschlagene Routen und Orte auf Grundlage von Einträgen im Google Calendar oder auch Reservierungen aus GMail.

Etappen der Routenplanung

In der Routenplanung wird es eine Möglichkeit geben, sowohl die Vorschau als auch die Navigation wahlweise von der ersten oder letzten Etappe zu starten. Etappen dürften sich dabei auf Zwischenziele beziehen, wobei sich mir persönlich der Zweck dieser Funktion nicht erschließt. Die Auswahl einer mittleren Etappe scheint zumindest laut den Strings in der App nicht möglich zu sein.

Siehe auch
» Google Maps: So lassen sich Manipulationen verhindern – Inhaberschaft eines Eintrags übernehmen (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.