Google Chrome OS: Kurioser Bug im Task Manager sorgt für eine hohe Prozessor-Auslastung

chrome 

Gerade erst ist Chrome OS in der Version 72 erschienen und hat einige Neuerungen in das Betriebssystem gebracht, hatte aber offenbar auch einen etwas kuriosen Bug im Gepäck. Der Ressourcenverbrauch soll enorm gestiegen sein, was gleich durch mehrere Neuerungen begründet sein könnte, doch nun stellt sich heraus, dass ein Bestandteil des Betriebssystems Schuld ist, der eigentlich solche Probleme aufdecken soll. Zumindest teilweise.


So wie der Chrome-Browser erscheint auch das Betriebssystem Chrome OS regelmäßig in gleich vier verschiedenen öffentlich zugänglichen Versionen: Canary, Developer, Beta und Stabil. Stabil ist natürlich der Standard, aber je tiefer man in die einzelnen Stufen einsteigt, desto mehr neue Features kann man immer wieder mal ausprobieren – muss aber auch häufig mit Bugs leben. Eigentlich soll das Stufensystem dafür sorgen, dass Bugs nicht in der stabilen Version ankommen – aber manchmal passiert es eben doch.

chrome logo

Einige Nutzer haben sich in den letzten Tagen gemeldet und beklagt, dass die Performance von Chrome OS nach dem Update auf die Version 72 in den Keller gegangen ist. Erster Verdächtiger war das neue Android Pie und tatsächlich geht es nach der Deaktivierung auch wieder aufwärts, aber optimal war es noch immer nicht. In solch einem Fall öffnet man dann erst einmal den System Monitor und schaut sich an, welcher Prozess daran Schuld ist. Und dann gab es die Überraschung.

chrome os bug

Der System Monitor selbst bzw. der System-Prozess löst die hohe CPU-Last aus. Wie auf obigem Screenshot zu sehen ist, benötigt dieser Prozess mit Abstand die meisten Ressourcen. Wird der Monitor dann wieder geschlossen, geht auch die Performance wieder aufwärts. Natürlich dürfte nicht das reine Dialogfeld daran Hauptschuld sein, sondern viel mehr ein darüber aufgerufener Prozess, aber die Situation ist schon leicht kurios.

Der einzige Workaround ist es aktuell, den System Monitor eben nicht zu nutzen und, wenn nicht benötigt, Android zu deaktivieren.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chrome OS: Kurioser Bug im Task Manager sorgt für eine hohe Prozessor-Auslastung"

  • Ich hab das Acer Chrometab zurückgehen lassen, trotz der Android Apps ist das Gerät für mich völlig unbrauchbar aufgrund der ständig neuen und nicht reparierten alten Bugs im ChromeOS.

    Für die Verwendung als „Nur Browser “ ist so ein Teil dann doch deutlich zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.