Großer Schritt für Android Auto: Renault-Nissan-Mitsubishi setzt in Zukunft vollständig auf Android

android 

Viele Auto-Hersteller setzen auf Googles im wahrsten Sinne des Wortes mobiles Betriebssystem Android Auto und liefern es vorinstalliert auf ihren Neuwagen aus. Die Liste von Googles Partnern ist dabei sehr lang und enthält praktisch das Who-is-who der Fahrzeughersteller. Jetzt konnte man mit der größten Allianz unter den Automobilbauern eine Partnerschaft erzielen, die Android in jedes Fahrzeug dieses Konglomerats bringt.


Gerade erst konnte Google den Meilenstein feiern, dass Android Auto in 500 Fahrzeugmodellen zur Verfügung steht bzw. bei diesen vorinstalliert wird. Natürlich lässt sich das jederzeit über die Smartphone-App auch in jedes andere Fahrzeug bringen, aber integrierte Systeme sind natürlich komfortabler zu nutzen. Laut aktuellen Statistiken befindet sich Apple in der Fahrzeug-Statistik auf der Überholspur, aber dem hat Google nun eine neue Partnerschaft entgegenzusetzen.

android auto renault nissan mitsubishi

Google konnte nun verkünden, dass in Zukunft ALLE Fahrzeuge der Renault-Nissan-Mitsubishi Allianz ab Werk mit Android Auto ausgeliefert werden. Im vergangenen Jahr war diese Allianz der weltweit größte Fahrzeughersteller noch vor Volkswagen und Toyota. Zu den hierzulande bekanntesten Marken der Gruppe gehören Renault, Dacia, Nissan, Infiniti und Mitsubishi. Die ersten drei haben auch hierzulande recht große Marktanteile, während der Rest der Gruppe global je nach Region größere Rollen spielt.

Interessant ist es, dass in der Ankündigung stets von „Android“ und nicht von „Android Auto“ oder „Android Automotive“ die Rede ist – eventuell handelt es sich hier schon um eine noch nicht angekündigt Nachfolge-Version. Android soll dabei nicht nur das Infotainment-System übernehmen, sondern auch die „Dashboard Displays“ antreiben, während sich die Hersteller von ihren eigenen Systemen verabschieden werden.

Die Partnerschaft beginnt formal bereits jetzt, die ersten Fahrzeuge sollen aber frühestens 2021 ausgeliefert werden. Bis dahin kann noch viel passieren und sich einiges entwickeln, das derzeit vielleicht noch nicht bekannt ist. Auch eine Kooperation mit der Google-Schwester Waymo würde dann vielleicht einfacher sein.

Siehe auch
» Musikgenuss zwischen den Plattformen: Apple Music kommt zu Android Auto – Beta ist bereits nutzbar

[TechCrunch]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.