Google App 8.13: Hinweise auf Neuerungen beim Google Assistant & Komfortfunktion bleibt US-only

google 

Vor einigen Tagen wurde eine neue Version der Google-App für Android veröffentlicht, die nun schon die Versionsnummer 8.13 Beta trägt. An der Oberfläche gab es keine sichtbaren Veränderungen, aber natürlich waren die Entwickler nicht untätig und bereiten wieder einige Neuerungen vor. Insbesondere der Google Assistant steht wieder einmal im Fokus und bekommt neue Funktionen & Einstellungen. Auf ein neues Assistant-Feature müssen deutsche Nutzer aber noch lange Zeit warten.


google icon logo

Assistant-Einstellungen im Auto

Der Google Assistant steht auf immer mehr Geräten bereit und wird auch den Weg ins Auto finden. Da es dort andere Anforderungen gibt, wird der Assistent einen eigenen Bereich für die Einstellungen für die Nutzung im Auto bekommen. Welche Einstellungen dort zu finden sein werden, ist noch nicht bekannt. Derzeit sind dort nur Platzhalter zu finden, die dann in einer der kommenden Versionen mit tatsächlichen Optionen gefüllt werden.

Cameo Voices (evtl. US-only)

Gerade erst haben Googles Designer die Oberfläche der Stimmen-Auswahl des Google Assistant stark überarbeitet und diesen gleichzeitig auch einen Namen gegeben. Jetzt sind sie nach Farben benannt und sind somit relativ zu merken. Doch bei der bisherigen Auswahl soll es nicht bleiben, denn nach und nach sollen auch einige populäre Stimmen dazustoßen – die derzeit einfach den Titel „Cameo Voice“ tragen. Als ersten Star konnte Google John Legend gewinnen, der dem Assistenten seine Stimme leihen kann.

Derzeit ist das aber weder freigeschaltet noch wird es in deutscher Sprache zur Verfügung stehen. Da die Methoden zur Aufnahme neuer Stimmen stark verbessert und optimiert wurden, müssen sich die Stimmen-Paten nur relativ wenig Zeit für eine solche Aufgabe nehmen. Es ist gut möglich, dass früher oder später auch deutschsprachige Stars dort zur Auswahl stehen werden.

Haushalt wird Family Sharing

Schon seit langer Zeit gibt es Hinweise auf den Google Assistant for Households, der sich mit diesen Optionen für die gesamte Familie nutzen lässt und Beziehungen zwischen Familienmitgliedern und mehr verstehen soll. Da die Bezeichnung nicht ganz so glücklich ist, wird sie nun vor dem Start in „Family Sharing“ umbenannt.



„At a glance“ ist nicht mehr Beta

Vor einigen Monaten wurde das at a glance-Widget für alle Nutzer eingeführt und kann seitdem auf dem Homescreen platziert werden. Seitdem hat sich nicht viel getan, aber dennoch wurde es erst jetzt aus dem Beta-Stadium entlassen.

Google Assistant-Verknüpfung im Launcher

Es gibt viele Wege, um den Google Assistant auf dem Smartphone zu starten und schon bald wird noch ein weiterer dazukommen: Im Quellcode gibt es nun einen Hinweis darauf, dass es auch bei den App Shortcuts schon bald einen Eintrag für den Assistenten gibt, mit dem dieser dann direkt gestartet werden kann. Ob das wirklich notwendig ist, sei mal dahin gestellt, aber als zusätzliches Feature für einige wenige Nutzer sicher noch ganz praktisch.

Continued Conversations bleiben english-only

Im vergangenen Monat wurden die Continued Conversation eingeführt, mit denen man sich das ständige „OK Google“-Aufsagen ersparen kann. Allerdings befindet sich dieses Feature bis heute in einem experimentellen Modus, auch wenn es für alle Nutzer zur Verfügung steht. Doch wer sich als deutschsprachiger Nutzer darauf gefreut hat, wird nun erst einmal enttäuscht werden: Ein Start in anderen Sprachen ist erst einmal keine Option.

Continued Conversation is currently available in English (US) for regular users and all English locales throughout the world for internal Googlers. If you use Google Home devices not shown here, the person with the primary account on those devices may turn Continued Conversation on or off in their Assistant settings.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google App 8.13: Hinweise auf Neuerungen beim Google Assistant & Komfortfunktion bleibt US-only"

  • So langsam frag ich mich ob man am Ende zumindest hier in Deutschland mit Alexa besser bedient ist. Kaum Neuerungen , immer noch keine home display variante etc.. sieht alles momentan nach Beta und Vaporware aus wo man schon wieder Angst hat das google alles einstellt und nicht konsequent weiter dran bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.