YouTube Mini-Player: Neue Version zur Darstellung eines laufenden Hintergrund-Videos wird ausgerollt

youtube 

Manchmal dauert es etwas länger: Bereits vor weit über einem Jahr hat YouTube erstmals den neuen Floating Player getestet, der die Darstellung für im Hintergrund laufende Videos in der Android-App verändert. Heute ist nicht nur der Startschuss für den neuen Messenger gefallen, sondern auch für diesen Miniplayer. Dieser benötigt nicht nur weniger Platz auf dem Display, sondern ermöglicht auch eine Steuerung des Videos.


Der Floating Video Player ist eigentlich ganz praktisch: Sobald man während eines laufenden Videos die Zurück-Taste drückt, verschwindet dieses in einem kleinen Fenster am Rande des Displays und die App kann wieder zum browsen durch den Kanal oder für das Suchen von neuen Videos verwendet werden. Mit einem Wisch lässt sich dieser Player einfach beiseiteschieben und so das laufende Video beenden. Mit einem Wisch nach oben oder einem Touch auf das Mini-Video kommt man wieder in die Vollbildansicht. Jetzt gibt es hier eine große Änderung.

youtube design video bottom

Der neue Miniplayer wird ab sofort für alle Nutzer ausgerollt und zeigt sich auf immer mehr Smartphones. Statt das Video unten rechts in der Ecke ablaufen zu lassen, wird es nun in eine neue Menüleiste minimiert, die sich über den gesamten unteren Rand erstreckt. Auf obigem Screenshot seht ihr einen Vergleich zwischen der alten und neuen Version. Allerdings gibt es nun noch den kleinen Unterschied, dass die Videoleiste am unteren Rand etwas nach oben gewandert ist und sich direkt über der Hauptnavigation befindet.

Das Video wird zwar deutlich kleiner dargestellt als zuvor, aber dennoch reicht das vollkommen aus, da der Nutzer ohnehin genau weiß, was er sich gerade ansieht. Daneben befindet sich der Titel des Videos, der in den meisten Fällen aber nur auszugsweise dargestellt werden kann, sowie zwei Buttons zum Starten/Pausieren bzw. Beenden des Videos. Alternativ kann der Player auch einfach nach unten geschoben werden, um das Video zu beenden – so wie man es bisher mit dem nach Rechts verschieben kannte.

Die dritte Funktion ist es, dass der Miniplayer durch nach oben schieben oder tippen auf das Video wieder in das vollwertige Video verwandelt wird.



youtube miniplayer

Auf dem Desktop wird aktuell eine sehr ähnliche Funktion getestet, mit der es möglich ist, die Kommentare zu einem Video zu lesen und dennoch das Video weiter anzusehen. Da nun der neue Miniplayer für Android ausgerollt wird, wird wohl auch die Lösung im Webbrowser nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die neue Funktion wird ab sofort ausgerollt und sollte im Laufe der kommenden Stunden oder Tage bei allen Nutzern ankommen.

Siehe auch
» YouTube-App: Weitere Hinweise auf Änderung der im Hintergrund abgespielten Videos
» Navigation mit laufendem Video: YouTube testet Bild-in-Bild Modus auf dem Desktop (Screenshots)
» YouTube testet Miniplayer: Videos gucken und gleichzeitig Kommentare lesen (Video)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "YouTube Mini-Player: Neue Version zur Darstellung eines laufenden Hintergrund-Videos wird ausgerollt"

Kommentare sind geschlossen.