Google Home: Fix für mögliche Probleme mit Erinnerungen und Alarmen wird ausgerollt

home 

Googles smarte Lautsprecher der Home-Serie können dank des integrierten Assistant sehr viele Aufgaben erledigen, die in den meisten Fällen einfache per Sprache ausgelöst werden können. Zu den am häufigsten genutzten Funktionen dürfte wohl das Einrichten von Erinnerungen und die Wecker-Funktion sein. In den vergangenen Tagen gab es damit aber einige Probleme, die nun laut Google per Update behoben worden sind.


Etwa seit Ende Dezember 2017 ist es möglich, per Google Home-Lautsprecher Erinnerungen zu erstellen, in dem man dem darin integrierten Assistenten einfach nur mitteilt, WANN man WORAN erinnert werden möchte. So kann man bspw. sagen „OK, Google, erinnere mich um 15:00 an meinen Friseur-Termin“ und schon wird es mit einer kurzen Rückmeldung quittiert. Doch in den vergangenen Tagen war darauf nicht bei allen Nutzern Verlass.

google home und home mini

Einige Nutzer haben in den vergangenen Tagen Erinnerungen erstellt, an die sie schlussendlich aber gar nicht erinnert wurden. Das Fehlerbild war dabei aber völlig unterschiedlich: Trotz positive Rückmeldung gab es keine Erinnerung. Bei einigen Nutzern war auf Nachfrage gar keine Erinnerung gespeichert, bei anderen hatte der Assistant mitgeteilt, dass der Alarm sogar gerade aktiv ist und bei wieder anderen konnten die Erinnerungen gar nicht erst erstellt werden.

Google hat das Problem bestätigt und sehr schnell einen Fix entwickelt, der seit gestern verteilt wird. Sollte also jemand unserer Leser betroffen gewesen sein, dürfte sich das Problem nun gelöst haben. Wenn es auch weiterhin nicht funktioniert, bittet das Home-Team um ein kurzes Feedback und wird sich dem Problem annehmen.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: