Verknüpfte Aufgaben: So funktionieren die Google Assistant-Routinen (Video)

assistant 

Erst gestern Abend gab es einige große Ankündigungen rund um den Google Assistant, die dem smarten Begleiter den Weg in immer mehr Produkt und Geräte ermöglichen werde. Doch bevor es soweit ist, steht noch ein anderes lang erwartetes Feature vor der Tür, dass sich trotz Ankündigung bis heute nicht zeigen wollte: Die Assistant Routinen. Jetzt ist es Bastlern doch gelungen, diese zu aktivieren und ausführlich vorzustellen.


Schon seit Monaten gibt es Hinweise auf die Routinen für den Google Assistant, die es ermöglichen sollen, mehrere Aufgaben miteinander zu verknüpfen und mit nur einem einzigen Befehl zu aktivieren. Das klingt erst einmal recht simpel, aber dennoch lässt das Feature seit langer Zeit auf sich warten und wurde bis heute nicht von Google freigeschaltet. Und das, obwohl es sogar schon öffentlich angekündigt wurde.

google assistant routinen

Dem Team von 9to5Google ist es nun gelungen, in der aktuellen Version der Google-App die Routinen zu aktivieren und sich die Einstellungen für die verknüpften Aufgaben einmal näher anzusehen. Auf obigen Screenshots ist bereits zu sehen, wie diese Einstellungen grundlegend aussehen werden. Zuerst kann der Nutzer eine der vorgefertigten Routinen auswählen oder neue anlegen. Diese können beliebig benannt werden, so dass man selbst den Überblick behalten kann.

Grundlegend besteht eine Routine dann aus drei Schritten: Zuerst wird ausgewählt, mit welchen Sätzen die Routine ausgelöst werden soll, wobei man völlig frei in der Wahl eines Befehls zu sein scheint. Als Zweites wird dann ausgewählt, welche Aktionen mit dieser Routine verknüpft werden sollen. Die Auswahl der Möglichkeiten ist dabei noch recht überschaubar und umfasst nur folgende Punkte:

  • Lautlos-Modus beenden
  • Smart Home-Geräte steuern
  • Wetter anzeigen/vorlesen
  • Verkehrsinformationen für Pendler anzeigen/vorlesen
  • Termine aus dem Kalender anzeigen/vorlesen
  • Aktuelle Erinnerungen anzeigen/vorlesen
  • Musik-Lautstärke anpassen

Anschließend kann man sich vom Assistenten noch Musik vorspielen, einen Podcast starten oder auch News vorlesen lassen, um gut gelaunt oder informiert in den Tag zu starten.



Ich denke, das gesamte Menü inklusive der Screenshots ist relativ selbsterklärend und zeigt einfache Abläufe. In einem Video ist der ganze Ablauf aber noch einmal festgehalten, so dass ihr die einzelnen Schritte der Einrichtung und Anpassung noch einmal genau nachvollziehen könnt.

Wann der offizielle Rollout der Routinen beginnt, ist nicht bekannt, Google sprach aber bei der Ankündigung von „in den nächsten Wochen“. Aber freut euch nicht zu früh: Vorerst werden die Routinen nur in den USA zur Verfügung stehen und lassen sich hierzulande nicht einrichten. Es ist aber gut möglich, dass man das mit englischen Spracheinstellungen umgehen kann – das wird sich nach dem Rollout zeigen.

Aber auch nach dem Rollout lassen sich vorerst nur sechs Routinen anlegen, so dass man sich nicht für jedes Szenario etwas zurechtlegen kann. Aber das dürfte für den Anfang wohl auch erst einmal reichen.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.