Speedtest: Wie schnell ist meine Internetverbindung? Zwei Google-Tools zeigen es dir!

google 

Die Google Websuche kann nicht nur viele Fragen direkt beantworten, sondern hält auch eine ganze Reihe von Tools bereit, die erst nach der Eingabe des entsprechenden Suchbegriffs gezeigt werden. Dazu gehört unter anderem auch ein Speedtest, mit dem sich die Geschwindigkeit der aktuellen Internetverbindung sehr leicht überprüfen lässt. Offiziell bietet Google den Speedtest hierzulande nicht an, aber dennoch lässt dieser sich in gleich zwei Varianten auch in Deutschland nutzen.


Dass man nicht die volle vom Provider beworbene Geschwindigkeit bekommt, ist bekannt – immerhin handelt es sich ja auch um Maximalwerte. Wie schnell die aktuelle Datenverbindung wirklich ist, lässt sich aber sehr leicht mit den diversen Speedtests feststellen, die in großer Anzahl im Web oder auch als App zur Verfügung stehen. Auch Google hat zwei solcher Lösungen im Programm, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Speedtest in der Websuche

google speedtest

Direkt in der Websuche befindet sich schon seit längerer Zeit ein Speedtest, der ganz ohne Plugins auskommt. Der Test findet direkt in einem Overlay in der Websuche statt und ist in wenigen Sekunden durch. Getestet wird wie üblich die Download-Geschwindigkeit und direkt im Anschluss die Upload-Geschwindigkeit. Alle Werte sind live zu sehen, wobei am Ende der Durchschnitt für den endgültigen Wert herangezogen wird.

Bei der direkt folgenden Auswertung sieht man dann die Download-Geschwindigkeit, die Upload-Geschwindigkeit sowie zwei weitere Details. Als erstes ist die Latenz zu sehen und als zweites wird noch angezeigt, von welchem Server aus der Speedtest stattgefunden hat. Dieser wird natürlich möglichst nah beim Nutzer gewählt, so dass die Daten für diesen Test nicht einmal um die Welt gesendet werden müssen – denn dann könnten möglicherweise falsche Werte entstehen. Schlussendlich gibt es dann auch noch eine kleine Auswertung in Textform, die den Nutzer darüber informiert, was mit dieser Geschwindigkeit möglich wäre.

Dieser Test funktioniert leider nur in englischer Sprache. Gebt also einfach den Suchbegriff Speedtest in der englischen Oberflähe der Websuche ein, oder hängt an die URL der deutschen Websuche den Parameter &hl=en, so dass sie für dieses Ergebnis auf die englische Variante umgestellt wird. Warum der Test nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht, obwohl er auch mit deutschen (und österreichischen) Servern durchgeführt wird, kann ich mir nicht erklären.



Google Fiber Speedtest

google fiber speedtest

Die zweite Variante aus dem Hause Google ist der Speedtest von Google Fiber. Zwar ist dieser für Googles hauseigenes Provider-Angebot Google Fiber gedacht, kann aber auch mit jedem anderen Provider und aus jedem anderen Teil der Welt verwendet werden. Allerdings findet der Test hier auf einem US-Server statt, so dass möglicherweise leicht andere Werte bei herauskommen. Auch hier gibt es Daten für den Download, den Upload und für die Latenz.

Es gibt auch noch weitere Varianten im Web, wie etwa fast.com von Netflix, und bekanntlich zeigen alle etwas andere Werte an. Einen exakten Wert gibt es aufgrund der sehr unterschiedlichen Auslastung ohnehin nicht, aber dennoch sollte man stets mehrere Tests konsultieren bevor man einen bitterbösen Brief an den Provider schreibt.

» Google Fiber Speedtest

Siehe auch
» Ookla Speedtest: Neue Chrome-Extension bringt schnellen und einfachen Speedtest direkt in den Browser


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.