Smarte Funktion im Google Calendar: Titel und Uhrzeit lassen sich jetzt kombinieren

calendar 

Beim Google Calendar geht es zur Zeit Schlag auf Schlag – zumindest wenn man es mit der früheren Entwicklungsgeschwindigkeit betrachtet. Jetzt ist eine Funktion in den Kalender zurückgekehrt, die schon seit vielen Jahren verfügbar war, aber im Laufe der Zeit irgendwann verloren gegangen ist: Die Rede ist von der kombinierten Eingabe der Beschreibung und der Uhrzeit, so dass man sich einen überflüssigen Schritt sparen kann.


Erst vor wenigen Monaten hat der Google Calendar ein neues Design bekommen und erstrahlt seitdem in einer völlig modernisierten Optik im Material Design. Doch damit ist die Arbeit nicht wieder für die nächsten 10 Jahre getan – so wie man damals den Eindruck haben könnte – denn tatsächlich sitzt irgendwo in Mountain View ein Entwickler im Keller und bastelt an kleinen neuen Komfort-Features für den Kalender. Jetzt kommt ein weiteres.

Google Calendar Termin

Um einen neuen Termin zu erstellen, werden grundsätzlich zwei Informationen benötigt: Zum einen der Titel des Termins und um anderen natürlich das Datum und die Uhrzeit. Beides wird normalerweise in getrennten Formularfeldern eingegeben, lässt sich aber nun in der neuen Version des Kalenders wieder zusammenfassen. Klickt man in der Monatsansicht nun auf einen Tag, lässt sich der Titel und die Uhrzeit gleichzeitig in einem Rutsch eingeben.

Die Eingabe muss lediglich eine Uhrzeit und einen Titel enthalten, ganz egal in welchem Format oder welcher Reihenfolge. Die erkannte Uhrzeit (im Format HH:MM) wird dann als Uhrzeit eingestellt und der gesamte Rest des Textes als Titel verwendet. Es reicht also die Eingabe „GWB lesen 09:00“ ohne das Wörtchen „um“, das sonst Teil des Titels wird. Anders verhält es sich, wenn ein Zeitraum eingestellt werden soll, denn dann muss das Wörtchen „bis“ in den Titel eingefügt werden: Also „GWB lesen 09:00 bis 10:00“.

Das ganze funktioniert derzeit nur mit der Uhrzeit und auch dadurch auch nur in der Monatsansicht. Hoffentlich arbeitet das Calendar-Team aber auch an der alten Umsetzung der Funktion wie wir schon vor knapp 10 Jahren einmal hatten. Dort konnte ein Termin in Umgangssprache erstellt werden, also „GWB lesen morgen um 09:00“ – und dabei wurde dann auch das Datum erkannt. Kommt hoffentlich wieder, aber der erste Schritt ist ja nun erst einmal gemacht.

Siehe auch
» Kleine Verbesserung: Der Google Calendar zeigt jetzt auch die Kalenderwoche

[Caschys Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: