Android-Verteilung im Dezember 2017: Oreo ist nicht mehr das Schlusslicht & Nougat steigt weiter rasant

android 

Seit kurzem verkündet Google die aktuellen Zahlen zur Verbreitung der Android-Versionen nicht mehr am Anfang sondern zur Mitte des Monats – und vor wenigen Stunden war es wieder soweit. Im Monat Dezember sieht es von der Entwicklung der Zahlen gar nicht so schlecht aus, denn das aktuelle Betriebssystem Android Oreo kann den Anteil fast verdoppeln und liegt damit nun nicht mehr auf dem letzten Platz.


Viele große Smartphone-Hersteller stellen ihre Flaggschiffe kurz vor der Präsentation einer neuen Android-Version vor, oder manchmal auch kurz danach, und haben somit nicht genügend Zeit um das aktuelle Betriebssystem auf den Smartphones zu installieren. Aus diesem Grund verbreitet sich eine neue Version nur sehr langsam – dennoch wird Google wohl nichts am Zeitplan ändern, obwohl ein Release im Sommer vielleicht das Weihnachtsgeschäft für alle Hersteller ankurbeln könnte. Aber auch in diesem Jahr werden alle großen Flaggschiffe noch mit Nougat ausgeliefert, so dass es ein großes Wachstum hinlegt.

android verbreitung dezember

Die Dominanz der beiden seit langer Zeit herrschenden Platzhirsche Android Lollipop und Android Marshmallow geht auch im Dezember weiter, so dass allein diese beiden Betriebssystem auf mehr als der Hälfte aller Smartphones laufen. Android Nougat ist aber eine starke dritte Kraft und könnte mit etwas Glück schon im kommenden Monat die zweite Kraft werden und Android Lollipop hinter sich lassen. Das Weihnachtsgeschäft könnte diesen Wechsel richten und die Nougat-Version vielleicht auch schon im Februar an die Spitze bringen.

Am anderen der Liste sieht die Entwicklung ebenfalls gut aus, auch wenn sie nur noch sehr langsam voranschreitet: Das seit elend langer Zeit auf der Liste befindliche Schlusslicht Android Gingerbread hat ein weiteres Zehntel-Prozent verloren und wird hoffentlich schon bald von der Auflistung verschwinden. Das danach erschienene Betriebssystem Ice Cream Sandwich hält sich derweil auch weiterhin bei 0,5 Prozent.

Auch die beiden betagten Betriebssystem Jelly Bean und KitKat verlieren langsam aber sich immer mehr an Bedeutung und werden gemeinsam nur noch von gut jedem fünften Nutzer verwendet. Vor allem diese Generation dürfte durch das Weihnachtsgeschäft sehr viel Anteil verlieren. Ein Blick in die Entwicklungs-Tabelle bestätigt dies auch.



android entwicklung dezember

Der Vergleich zum Vormonat November zeigt, dass die Entwicklung auch im Dezember weiterhin in die richtige Richtung gegangen ist – bis auf die kleine Ausnahme an der Spitze. Alles was vor 2016 erschienen ist hat Anteile verloren oder ist zumindest nicht gewachsen, wobei es Android Marshmallow am härtesten getroffen hat – aber das dürften wohl die Nutzer sein, die alle zwei Jahre ein neues Smartphone von ihren Providern aufgedrückt bekommen.

Android Nougat ist um ganze 2,7 Prozent gewachsen und macht sich auf den Weg zur Spitze, während das aktuelle Oreo nur ein Plus von 0,2 Prozent hinlegen konnte – aber da es wie bereits gesagt bisher nur sehr wenige Neugeräte mit Oreo gibt, wird das auch in den nächsten Monaten noch so bleiben. Erst ab dem Frühjahr ist dann mit einem großen Sprung des schwarzen Kekses zu rechnen. Die paar Updates der Hersteller spielen keine große Rolle.

Immerhin hat es Oreo nun geschafft, nicht mehr als das Betriebssystem mit der geringsten Verbreitung aufgeführt zu werden. Diese Rolle dürfte dann aber im kommenden Monat wohl Android 8.1 Oreo einnehmen.

» Die Zahlen bei Android Developer
» Überblick: Android-Verteilung der letzten Monate

[AndroidPolice]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.