Wait Times: Google Maps und Websuche zeigen jetzt voraussichtliche Wartezeiten in Restaurants

maps 

Die Google Maps verfügen nicht nur über schier unendlich viele Daten zu Orten rund um die Welt, sondern zapfen längst auch die anonymen Bewegungsdaten der Nutzer an um weitere Daten zu erhalten. Jetzt kommt wieder eine neue Information dazu, die im Laufe der nächsten Tage für knapp eine Million Restaurants ausgerollt wird: Die Anzeige der voraussichtlichen Wartezeit von der Ankunft bis zu dem Zeitpunkt, an dem man dann endlich an der Reihe ist.


Über die etwa zwei Milliarden Android-Smartphones sammelt Google umfangreiche Bewegungsdaten der Nutzer, die anonymisiert ausgewertet werden. Früher wurden diese vor allem zur Vorhersage und Live-Prognose von Staus verwendet, mittlerweile kommen sie aber auch bei vielen weiteren praktischen Funktionen zur Anwendung. Jetzt hat man wieder einen neuen Anwendungsbereich gefunden, in dem man den Nutzern die voraussichtliche Wartezeit mitteilen möchte.

waiting time

Die Google Websuche kann bei der Suche nach Restaurants in Zukunft mit einer weiteren Information glänzen: Dort soll nun auch angezeigt werden, wie lange man voraussichtlich warten muss, bis man an die Reihe kommt. Diese Daten werden sowohl für den aktuellen Zeitpunkt angezeigt und stehen auch in Form eines Diagramms zur Verfügung. Dort kann man sich dann eine Zeit heraussuchen, bei der man durchschnittlich weniger wartet als zu den Spitzenzeiten.

Diese Daten sind zwar nicht Live, basieren auf aber den Daten unzähliger Nutzer über einen langen Zeitraum und treffen somit statistisch sehr wahrscheinlich zu. Die Funktion berücksichtigt auch Feiertage und besondere Anlässe, so dass man auch hier gute Werte erwarten kann. Angezeigt wird das ganze auch direkt unter dem Balkendiagramm mit einem Durchschnitts-Wert.

Im ersten Schritt werden diese Informationen nur in der Websuche angezeigt, werden aber in Kürze auch direkt in den Google Maps auf dem Desktop und auch in den mobilen Apps zur Verfügung stehen. Da auf den gleichen Datenbestand zugegriffen wird, wird die Anzeige an der gleichen Stelle platziert und die gleichen Informationen liefern.



Die Funktion wird vorerst nur für Restaurants zur Verfügung stehen – laut Google für etwa eine Million weltweit. Sehr wahrscheinlich wird diese Funktion weltweit ausgerollt, aus der Ankündigung geht das aber nicht hervor. Da alle ähnlichen Funktionen ebenfalls weltweit zur Verfügung stehen, ist es sehr wahrscheinlich dass es auch hier der Fall sein wird. Der Rollout kann einige Tage oder Wochen in Anspruch nehmen.

Wie genau diese Daten erhoben werden ist nicht ganz klar, denn es gibt doch schon eine große Überschneidung mit der Anzeige der Zeit, die die Menschen dort im Durchschnitt verbringen. Wie genau die Algorithmen feststellen, ob man nun noch wartet oder bereits isst, geht aus der Ankündigung nicht hervor. Vielleicht liefert man solche Informationen ja noch einmal nach, denn auch bei der Parkplatz-Suche hatte man kurz darauf Details verkündet.

Diese neue Information ergänzt nun die bereits seit längerer Zeit bestehende Popular Times-Funktion, mit der man sich sehr genau ansehen kann, mit welchem Ansturm man rechnen muss. Seit einiger Zeit zeigt diese Funktion auch Live-Daten an, so dass man direkt sehen kann, wie viele Menschen sich zum aktuellen Zeitpunkt dort aufhalten. Noch später kam dann auch die Anzeige der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer mit dazu – bei der es nun Überschneidungen mit der Wartezeit gibt.

» Ankündigung im Google-Blog

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.