„New Google Experience“: Google Finance bekommt neue Oberfläche und ist jetzt ein Teil der Websuche

finance 

Vor gut zwei Monaten hat Google größere Änderungen an Finance angekündigt, und jetzt werden diese umgesetzt. Das alte Portal, das gute 12 Jahre in der Form bestanden hat, wird es nicht mehr geben und durch eine in die Websuche integrierte Oberfläche ersetzt. Diese Oberfläche soll vor allem die beiden bisher getrennt voneinander agierenden Angebote vereinheitlichen. Dafür musste allerdings eine Funktion aus der App weichen.


Google Finance wurde im März 2006 gestartet und hat sich bis auf einige kleine Design-Korrekturen im vergangenen Jahrzehnt nicht geändert und auch keine nennenswerten neuen Funktionen bekommen. Es wurde also längst Zeit für einen neuen Anstrich auf dem Portal, und den gibt es nun gleich mit voller Kraft. Allerdings verliert die Plattform nun ihre Eigenständigkeit und ist nur noch ein Teil der Websuche – was aber auf den ersten Blick gar nicht auffällt und auch nicht weiter stört.

google finance design

Folgende Animation zeigt die neue Plattform, die tatsächlich zum ersten mal die angekündigte „new Google Experience“ nutzt und die Websuche für eine verbesserte Darstellung vollständig umbaut. Bis auf das Suchfeld am oberen Rand erinnert nur wenig an die Google-Suche, so dass man fast nicht davon sprechen kann, dass das Portal tatsächlich eingestellt wurde. Aufrufen lässt sich dieses Portal entweder über eine Websuche mit Bezug zu Finanzen oder wie gewohnt direkt über die URL google.com/finance.

Die Darstellung hat sich nun geändert und natürlich werden alle Informationen im Material Design dargestellt, aber grundsätzlich ist noch alles vorhanden, wenn auch an anderer Stelle: Es gibt interaktive Diagramme, eine Auflistung der für den Nutzer interessanten Aktien und Stories sowie eine Liste der zuletzt aufgerufenen Unternehmens-Informationen. In der Seitenleiste gibt es aktuelle Berichte und Wechselkurse der wichtigsten Währungen. Die Portfolio-Funktion musste allerdings weichen, was aber aufgrund der angepassten Vorschläge kein großes Problem sein sollte.

Das neue Design wird im Laufe der nächsten Tage ausgerollt – ob das auch für Europa gilt geht aus der Ankündigung leider nicht hervor. Da das „alte“ Portal derzeit aber mit Problemen kämpft, gehe ich davon aus dass auch hierzulande die integrierte Version zum Standard wird.

» Google Finance
» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "„New Google Experience“: Google Finance bekommt neue Oberfläche und ist jetzt ein Teil der Websuche"

  • Die Person, die diese neue Google Finance Webseite entworfen hat, sollte gefeuert werden; die Person, die sie genehmigt hat, sollte gefeuert werden. Wie war doch das Motto? Do not be evil. YOU ARE EVIL. Es ist das alte Model der Drogenhändler: mach die Leute abhängig und dann verfahre mit Ihnen wie Du willst.
    Auf Google ist kein Verlaß und Ihnen kann nicht vertraut werden. Willkommen in der neuen Welt des Big Data und der Künstlichen Intelligenz. Ein Gespenst geht um in der Welt: George Orwells Voraussage war Kindergarten. Auf die Barrikaden, Leute. Überschwemmt Sie mit schriftlichen Anfragen (per Brief) zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Nach Artikel 15 hat jede Person das Recht auf Auskunft über alle sie betreffenden Daten.

Kommentare sind geschlossen.