Tipp: So lässt sich Google Lens auf jedem Smartphone aktivieren – Ihr müsst schnell sein (Root vorausgesetzt)

assistant 

Google hält sich neue Angebote gerne für einen bestimmten Zeitraum exklusiv auf den eigenen Smartphones und rollt diese erst nach Monaten auch für andere Geräte aus. So verhält es sich auch in diesem Jahr mit dem smarten Assistenten Google Lens, der Fotos und Kamerabilder erkennen und Objekte daraus extrahieren und erkennen kann. Mit einem kleinen Trick, der allerdings Root voraussetzt, lässt sich Lens nun auch auf allen anderen Smartphones aktivieren. Aber ihr müsst schnell sein.


Mit Lens erweitert Google den Funktionsumfang um ein weiteres Medium, denn bisher reagiert dieser nur auf Befehle via Text oder eben per Sprache, aber kann mit Bildern noch nichts anfangen. Lens wird das ändern, und soll alle möglichen Dinge auf Bildern und Fotos erkennen und verarbeiten können. Das geht von einfachen Objekten, Gesichtern bis hin zu Pflanzen, Album-Covern und vieles mehr. Das ganze befindet sich allerdings noch in einer frühen Phase und ist ausdrücklich eine Preview-Version.

google lens

Derzeit steht Google Lens nur innerhalb von Google Photos zur Verfügung und kann die dort bereits gespeicherten Fotos auswerten. Der Funktionsumfang ist zwar noch nicht viel größer als bei dem alten und längst vergessen Tool Google Goggles, dürfte aber in den nächsten Wochen und Monaten große Sprünge machen, bevor er dann für alle Nutzer freigegeben wird. Schon in wenigen Wochen soll Lens auch direkt für die Pixel-Smartphones in den Google Assistant integriert werden.

Um den Kreis der Tester zu vergrößern, hat Google angekündigt dass Lens nun auch für die erste Generation der Pixel-Smartphones zur Verfügung steht und somit die Exklusivität schon einmal ein klein wenig aufgebrochen wurde. Nun gibt es wieder eine neue Methode, mit der die Lens-Plattform auch auf allen anderen Smartphones aktiviert werden kann. Dazu ist allerdings Root vorausgesetzt, denn es ist ein kleiner Eingriff in zwei System-Dateien notwendig.

Mit diesem Eingriff wird der Photos-App vorgespielt, dass es sich bei dem Smartphone um ein Pixel 2 handelt, so dass die Funktion freigegeben und aktiviert wird. Dieser Trick muss übrigens nur einmalig ausgeführt werden und funktioniert danach dauerhaft. Selbst wenn Google auch diesen Trick wieder blockiert, SOLLTE Lens auch weiterhin zur Verfügung stehen.



lens screenshot

So lässt sich Lens schon jetzt aktivieren

1. Euer Smartphone muss gerootet sein
2. Ladet diese ZIP-Datei herunter. Sie enthält die beiden zu bearbeitenden Dateien
3. Startet das Smartphone in den TWRP-Recovery-Modus zum flashen der ZIP-Datei
4. Flasht die Datei
5. Startet das Smartphone neu und öffnet anschließend Google Photos

Es ist nicht der erste Trick dieser Art, und vermutlich wird Google auch diesen Weg wieder unterbinden wollen. Es ist ein ewiges Katz- und Maus-Spiel, allerdings könnte Google auch einfach damit zufrieden sein, dass einige Root-Nutzer ebenfalls diese Funktion testen möchten. Und mehr Tester können nie verkehrt sein, vor allem wenn sie ohnehin die Kenntnis vom Rooten haben und auch mit unstabiler Software vertraut sind.

Dieser Trick soll auf einigen Smartphones funktioniert haben, auf einigen wiederum nicht. Probiert es einfach mal aus und schreibt uns in die Kommentare, ob es funktioniert hat oder nicht. Dadurch kommt Lens allerdings nur in Photos und nicht in den Assistant, es könnte aber als „kleine Nebenwirkung“ schon bald auch dort zur Verfügung stehen.

» GWB: Alle Artikel rund um Google Lens

[XDA Developer]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Tipp: So lässt sich Google Lens auf jedem Smartphone aktivieren – Ihr müsst schnell sein (Root vorausgesetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.