Konkurrenz für Google Chrome: Microsoft Edge für Android ist ab sofort verfügbar

microsoft 

Vor genau einer Woche hat Microsoft verkündet, dass man einen kleinen Angriff auf Android starten und den Edge-Browser sowie den Microsoft Launcher auf Googles Betriebssystem anbieten möchte. Vor wenigen Stunden hat man geliefert und hat die erste Version des Edge-Browsers in einer Vorschau in den Play Store gestellt. Dieser kann ab sofort kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden.


Trotz der Noch-immer-Desktop-Marktführerschaft von Microsofts Betriebssystem Windows läuft es für den Edge-Browser derzeit alles anders als gut. Seit dem Ende des Internet Explorer sinken die Marktanteile kontinuierlich, und bisher ist es nicht gelungen diese mit dem Edge für den Desktop aufzufangen. Das könnte unter anderem daran liegen, dass man keine mobile Version des Browsers im Angebot hat, aber dieser Makel wird nun behoben.

microsoft edge android

Ab sofort steht der Microsoft Edge-Browser für Android im Play Store zur Verfügung und kann von dort kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Dabei handelt es sich derzeit ausdrücklich noch um eine unveröffentlichte Vorschau-Version, bei der natürlich noch Fehler auftreten können. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, sollte dem Browser aber mal eine Chance geben, denn schließlich wird Microsoft ein solch doch vielleicht sehr wichtiges Projekt nicht in der Mittagspause entwickelt haben.

Auf den ersten Blick könnte man fast schon meinen, dass es sich um einen umgebauten Chrome-Browser handelt – und das ist in gewisser Weise auch richtig. Unter der Haube kommt die Chromium-Engine zum Einsatz, so dass es beim Rendern der Inhalte keine Probleme geben sollte. Aber auch die Startseite des Browsers erinnert schwer an den Google-Browser und platziert Logo, Suchleiste, Favoriten und Schlagzeilen exakt an der gleichen Stelle wie im Chrome – aber das muss ja nichts schlechtes sein, denn so finden sich die Nutzer schneller zurecht.

In erster Linie richtet sich Microsoft mit dem Browser vor allem an Windows 10-Nutzer, die ihre Surf-Session vom Desktop fortsetzen möchten – das geht zumindest aus der Beschreibung hervor.



Aus der Beschreibung

  • Continue on PC: Go anywhere and pick up where you left off by seamlessly moving content between your mobile device and PC (requires Windows 10 Fall Creator’s Update).
  • Data Sync: Your favorites and reading list are synced across your devices, so no matter the device, your browser is always personalized to you.
  • Hub View: With your favorites, reading list, history and books all in one place, finding and managing your content is made simple.
  • Reading View: Reorganize the content on a webpage to make it easier to focus on what you’re reading.
  • QR Code Reader: Easily read QR codes at the touch of a button. Microsoft Edge will pull up the reading and information right onto your screen.
  • Voice Search: You can now use your voice to search the web. Ask a question or speak a prompt to use the web in more natural, familiar ways.
  • InPrivate: When you browse with InPrivate mode, your browsing data (like your history, temporary internet files, and cookies) isn’t saved on your PC once you’re done.

Dann kann Microsofts Angriff auf Googles Android ja beginnen 😉

[Caschys Blog]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Konkurrenz für Google Chrome: Microsoft Edge für Android ist ab sofort verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.