Überraschung: Junge US-Nutzer halten die Amazon-App für wichtiger als Google oder Facebook

android 

Wie uns ein Blick in den Billionaires Club zeigt, sind vor allem die Apps aus den Häusern Google und Facebook überaus beliebt und sind wohl für einen Großteil der Smartphone-Nutzer überhaupt nicht mehr wegzudenken. Eine neue Statistik aus den USA untermauert dies nun wieder einmal, kommt aber in einer speziellen Kategorie auch zu einem ganz anderen Schluss: Der wahre Star unter den Apps scheint nämlich Amazon zu sein.


Die Entwickler bei Google und Facebook haben ein gutes Händchen dafür, Apps zu entwickeln, die die Nutzer in Massen anziehen und auch über einen sehr langen Zeitraum halten. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich dass es bisher fast nur Apps von diesen beiden Unternehmen geschafft haben, die Marke von mehr als 1 Milliarde Installationen zu brechen. Bei den reinen Statistiken zur Nutzung sieht das Bild sehr ähnlich aus.

top apps age

Obige US-Statistik von Comscore zeigt die Popularität der einzelnen Apps in den diversen Altersgruppen. Wenig überraschend kann sich Facebook übergreifend mindestens auf den zweiten Platz setzen und wird lediglich unter den jungen Nutzern noch von YouTube überboten. Wie sehr gut zu sehen ist, sinkt die YouTube-Nutzung mit zunehmenden Alter immer weiter ab. Genau das gleiche Problem, in einem größeren Ausmaß, hat auch Snapchat: Schon ab 34 Jahren ist man gar nicht mehr in den Top8 zu finden, während man sich bei der jungen Zielgruppe sogar noch vor den FB Messenger und Instagram schieben kann.

Die wichtigsten Google-Produkte neben YouTube sind eindeutig die Websuche und die Google Maps, die sich jeweils in allen Altersgruppen gut platzieren konnten. Erst ab Mitte 30 scheint dann auch GMail interessant zu werden – offenbar schreibt die Jugend heute also keine E-Mails mehr. In einer weiteren Statistik zeigt sich auch, dass die Maps in der wichtigsten Kategorie spielen und dicht von den Messengern, Musik-Apps und Foto-Apps gefolgt werden. Shopping ist nur für die Hälfte aller Nutzer wirklich wichtig.

In dieser Statistik zeigt sich auch sehr gut, dass der Messenger WhatsApp in den USA längst nicht so populär ist wie hierzulande. In keiner Altersklasse hat er es in die Top 8 geschafft. In Europa sieht das wohl etwas anders aus.



popular apps

Und obwohl sich Amazon in keinen Toplisten platzieren kann und auch noch nicht im Billionaires Club zu finden ist, ist es die für alle Nutzer mit Abstand wichtigste App. Ganze 35 Prozent der US-Nutzer zwischen 18 und 34 Jahren könnten nicht auf Amazon verzichten. GMail folgt mit 30 Prozent und Facebook überraschenderweise erst mit 29 Prozent auf den weiteren Plätzen. Wenn es drauf ankommt, stehen die wichtigen Dinge (Shopping & E-Mail) dann wohl doch vor den Freizeitaktivitäten (Facebook & Snapchat).

Diese Statistik ist doch einigermaßen überraschend, und offenbar shoppen mehr Menschen mit dem Smartphone als ich persönlich bisher gedacht habe. Insbesondere weil Amazon auch eine mobile Webseite besitzt, über die man genau so gut bestellen kann, ist das schon ein bißchen verwunderlich. Daran ist auch gut ersichtlich, dass Amazon mit seinem immer größer werdenden Netzwerk längst einen festen Platz auf den Smartphones der Nutzer hat, und das ganze ohne selbst welche mit vorinstallierten Apps anbieten zu müssen.

Man darf die Amazon-App wohl nicht aus den Augen lassen, denn tatsächlich scheint sich der Onlinegigant damit ein gutes Gegengewicht zu der Dominanz der anderen beiden Konkurrenten geschaffen zu haben. Diese Statistik wird im Hause Google und Facebook wohl nicht ganz so gut ankommen 😉

[WinFuture]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.