Billionaires Club: Die 20. Android-App mit 1 Milliarde Installationen stammt nicht von Google oder Facebook

samsung 

In den letzten Jahren ist es bereits 19 Apps gelungen die Marke von 1 Milliarde Installationen über den Play Store zu durchbrechen – und allesamt stammten sie von nur zwei Unternehmen: Google und Facebook. Lange wurde darüber spekuliert welchem Unternehmen es als erstes gelingen könnte dieses Duopol zu durchbrechen und ebenfalls eine App ganz oben in diesen Charts zu platzieren. Mit dem Ergebnis hätte wohl kaum jemand gerechnet.


Wenn man sich die Liste der Apps ansieht die auf praktisch jedem Smartphone installiert sind und zur Grundausstattung gehören dann stechen als erstes Apps wie WhatsApp, Facebook, Google Maps oder auch die Google Websuche heraus – aber allesamt stammen sie aus dem gleichen Hause. Als 19. App hatte im August des vergangenen Jahres Instagram die Milliardenmarke durchbrochen und seitdem warten wir auf die Nummer 20. Und diese stammt erstmals nicht aus den USA.

samsung push service billionaires club

Die 20. App, die den Sprung über diesen wichtigen Meilenstein geschafft hat, stammt ausgerechnet aus dem Hause Samsung und gehört wohl zu den unbekanntesten Apps in dieser Klasse die man sich vorstellen kann. Es ist Samsung Push Service, das einzig und allein dafür da ist um Informationen vom südkoreanischen Konzern bzw. deren Apps direkt auf die Smartphones der Nutzer zu beamen und eine Benachrichtigung zu generieren. Genutzt wird die App vor allem für Apps wie Samsung Pay oder auch für Werbung.

Nicht wenige Nutzer dürften in den vergangenen Tagen Werbung für das Samsung Galaxy S8 direkt als Benachrichtigung auf das Smartphone bekommen haben – und diese stammte unter anderem von diesem Push Service. Die App ist seit dem Galaxy S3 auf jedem Samsung-Smartphone vorinstalliert, und als größer Smartphone-Hersteller der Welt ist es dann natürlich kein Wunder dass man früher oder später die Milliardenmarke knacken konnte. Durch das Update über den Play Store geht die App dann auch in die Zählung ein und schon ist die Milliarden-App entstanden.



Die App kommt aber nicht nur auf 1 Milliarde Installationen sondern kann auch mehr als eine halbe Million Bewertungen vorweisen und kommt dabei auf sagenhafte 4,1 Sterne. Die Bewertungen sind bei einer solchen Nicht-App wie üblich sehr unterhaltsam und zeigen die Fantasie der Nutzer – einige Auszüge gibt es bei unserer Quelle AndroidPolice. Dabei fällt dann auch auf dass ausgerechnet bei der meist-installierten App aus dem Hause Samsung ein Buchstabendreher im Update passiert ist.

Lange Zeit wurde spekuliert welchem Unternehmen es nach Google und Facebook zuerst gelingen könnte eine App durch die Milliardengrenze zu schicken. Nicht wenige haben auf Snapchat getippt und die Chance zumindest als 21. App in diese Statistik einzugehen stehen noch immer nicht schlecht. Sollte Samsung noch weitere System-Apps seiner Smartphones in den Play Store auslagern ist es aber auch nicht ausgeschlossen dass auch dieser Punkt wieder nach Südkorea geht.

» Samsung Push Service im Play Store

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Billionaires Club: Die 20. Android-App mit 1 Milliarde Installationen stammt nicht von Google oder Facebook

  • Es ist eher verarsche, denn das teil kriegt man von keinem Samsung phone raus ohne das man es rootet. Da wären mir die Google Play Services lieber als dieses Teil 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.