Pixel Launcher 2.0: Neue Version vom modifizierten Google-Launcher ist ab sofort erhältlich

pixel 

Google entwickelt für die Smartphones aus dem eigenen Hause stets einen eigenen Launcher, der exklusiv nur für die eigenen Modelle zur Verfügung steht. Einem Bastler ist es schon vor einigen Wochen gelungen den Pixel Launcher zu portieren und für alle Smartphones zugänglich zu machen. Jetzt ist er in der Version 2.0 erschienen und bringt eine ganze Reihe von Verbesserungen mit.


Eine Zeit lang hat Google auf den Google Now Launcher gesetzt, der auch für viele andere Smartphones über den Play Store zum Download zur Verfügung steht. Im vergangenen Jahr wurde dieser allerdings eingestellt und durch den Pixel Launcher ersetzt, der exklusiv nur für die Pixel-Smartphones zur Verfügung steht. Wer ihn dennoch nutzen möchte, war bisher zumindest auf das Rooten des eigenen Smartphones angewiesen um ihn zum laufen zu bringen.

pixel-launcher

Einem Bastler ist es auf Basis des Launcher3 schon vor einiger Zeit gelungen, den Pixel Launcher nachzubauen und hat alle Funktionen von Googles Version dort integriert und ihn dann anschließend auch in „Pixel Launcher“ umbenannt. Dieser erfreute sich so großer Beliebtheit, dass sich der Entwickler gleich wieder ans Werk gemacht und an Verbesserungen gearbeitet hat. Dabei zieht man sowohl mit einigen Oreo-Features gleich und behebt auch gleichzeitig einige Probleme der ersten Version.

Die Verbesserungen stammen sowohl aus der Basis des Launcher3 als auch beim aufgesetzten Pixel Launcher, und umfassen viele Bereiche: So gibt es jetzt verschiedene Farben für die Notification Dots, die Live-Anzeige von Datum und Uhrzeit bei der Uhren- und Kalender-App, beim Klick auf das Datums-Widget wird der Kalender geöffnet, es gibt eine Unterstützung für Samsungs Secure-Folder (der in der vergangenen Version noch für Probleme gesorgt hat) und vieles mehr.

Für Marshmallow-Nutzer gibt es sogar ein Nougat- und Oreo-Feature, das eigentlich nie seinen Weg in die Version finden sollte: Die Notification Dots. Außerdem werden System-Apps wie Google Wallpaper, Google Now Launcher und Voice Search aus der Liste herausgefiltert. Auch neue Funktionen von Android Oreo sollen schon bald hinzugefügt werden.



Der offizielle Changelog

  • QSB with transparent rectangle, Google Pill and Date/Weather
  • Different colours of notification dots
  • Filter Google Wallpapers and Voice Search from the apps list
  • Use Google Wallpapers to select a wallpaper when available
  • Device profiles, margins, icon counts
  • Disabled partner customization like Motorola’s 4 columns
  • Google Now feed on the left of the normal workspace
  • Google Calendar app icon with the date
  • On popular request for the Nougat version: Pull down for notifications
  • Oreo theme backported to older OS versions with Pixel Blue accent colour
  • Notification dots backported to Marshmallow
  • Automatically prompts for notification access so you won’t have to dig through settings menus
  • Fix Android 8 checks so Nexus devices can use all new features
  • Show icon shapes on Android 8 without developer settings enabled
  • Pressing the date widget opens the default calendar app
  • Keyboard properly closes when returning to the home screen from any app
  • Symmetrical hotseat
  • Filter Google Now Launcher from the apps list
  • Pinch to overview
  • Samsung Secure Folder compatibility
  • Backport of circle icons

Der Launcher kann unter folgendem Link gratis heruntergeladen werden und läuft auf jedem Smartphone ab Android 5.0. Für den vollen Funktionsumfang benötigt man allerdings Android Nougat 7.1. Wer den Pixel Launcher bereits installiert hat, muss diesen vorher deinstallieren und die neue Version installieren.

» Download Pixel Launcher
» FAQ & Changelog bei Reddit

Siehe auch:
» Google Camera: Modifizierte Version bringt HDR+ Modus auf viele weitere Smartphones [APK-Download]

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Pixel Launcher 2.0: Neue Version vom modifizierten Google-Launcher ist ab sofort erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.