Nokia 8 offiziell vorgestellt: Das erste High-End-Smartphone mit reinem Android-Betriebssystem

android 

Nokia ist zurück – und wenn auch nur als Marke. Nachdem schon die ersten Smartphones Nokia 3, 5 und 6 gut von den Kritikern aufgenommen worden ist, hat man vor wenigen Stunden nachgelegt und hat das erste High-End-Smartphone unter dem neuen Label vorgestellt. Das Nokia 8 platziert sich im unteren bis mittlerem Premium-Segment und soll die Marke noch weiter in den Fokus der Smartphone-Käufer rücken.


Nachdem das „alte“ Nokia Smartphones und Android lange Zeit ignoriert hat, hatte man mit dem Schwenk auf Windows Phone und der Abhängigkeit von Microsoft sehr viel Pech gehabt und hat vieles falsch gemacht. Nach einer mehrjährigen Pause ist die Marke nun zurück und hat sich schon mit den Smartphones Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 respektabel zurück gemeldet. Mit dem Nokia 8 setzt man dem nun die Krone auf und steigt auch in das Premium-Segment ein.

nokia 8

Schon im Vorfeld gab es viele Informationen zum Nokia 8 und auch einen großen Leak, bei dem das ganze Smartphone in voller Pracht zu sehen war. Jetzt haben die Finnen es offiziell gemacht und haben das neue Flaggschiff offiziell vorgestellt. Das im Gerät verbaute Display hat eine Größe von 5,3 Zoll und macht den derzeitigen Trend zur rahmenlosen Vorderseite nicht mit, so dass man sich schon einen guten Eindruck von der Größe des Geräts machen kann. Am unteren Rand gibt es sogar noch die kapazitativen Buttons statt On-Display-Buttons.

Punkten tut das Flaggschiff aber nicht nur mit seinem Namen und vielleicht auch dem Preis von 599 Euro, sondern vor allem mit der eingesetzt Android-Version. Nokia nimmt auch beim 8er-Modell keine Änderungen am Betriebssystem vor und liefert ein reines Android-Betriebssystem aus. Gerade bei einem Premium-Smartphone ist das ein wahres Highlight und ist – wenn man Googles Geräte einmal ausklammert – bei einer großen Marke einmalig.

Das verspricht dann aber nicht nur ein reines Google-Vergnügen von Android, sondern auch weiterhin sehr schnelle Updates. Schon mit dem August-Sicherheitsupdate hat sich Nokia hervorgetan und hat es nur wenige Stunden nach Google ausgeliefert.



Nokia 8 Colors

Nokia punktet zusätzlich mit einigen Dingen, die ebenfalls bei einem Android-Smartphone nicht selbstverständlich sind: Es bringt eine Dual SIM-Funktion mit und verfügt über einen etwas unglücklich benannten „Bothie-Modus“. Dieser ermöglicht es, wie auf obigem Bild zu sehen, mit beiden Kameras gleichzeitig Fotos und Videos aufzunehmen. So kann man also ein Geschehen aufnehmen, und sich dabei auch noch gleichzeitig filmen – wenn man das denn möchte.

Dazu kommt dann auch noch eine Funktion für die Aufnahmen von 360 Grad-Sound, was gerade bei diesen beiden Kameras natürlich Sinn macht. Echten Raumklang wird man damit natürlich nicht aufnehmen oder erzeugen können, aber damit setzt Nokia mal wieder eine kleine Messlatte, die vermutlich in Zukunft auch ihren Weg auf andere Geräte finden wird. Die Aufnahme von beiden Kameras gleichzeitig gibt es bei mehreren Herstellern, aber der Sound ist soweit ich weiß neu.

Dass sowohl die Haupt- als auch die Frontkamera über die gleiche Anzahl an Megapixeln verfügen ist ebenfalls ein Novum, und bis auf den fehlenden Blitz wären beide damit praktisch gleichwertig. Allerdings sind auf der Rückseite zwei Kameras verbaut, womit sich diese dann doch wieder vor den Konkurrent auf der Vorderseite stellt. Auf der Rückseite kommen Zeiss-Kameras zum Einsatz.



Die technischen Daten:

Display: 5,3 Zoll-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln und 16:9 Format
Maße: 151,5 x 73,7 x 7,9 mm mit einem Gewicht von 160 Gramm
Hauptspeicher: 64 GB oder 128 GB
Arbeitsspeicher: 4 GB oder 6 GB
Prozessor: Achtkern-Prozessor Snapdragon 835
Kamera: 13 MP Dual-Kamera; 13 MP Front-Kamera
Akku: 3090 mAh
Betriebssystem: Android Nougat 7.1.1
Ausstattung: 4G LTE, Wifi, GPS, NFC, Bluetooth 5.0, Klinkenbuchse, USB-Type C sowie diverse Sensoren

Das Smartphone wird in den Farben Polished Blue, Tempered Blue, Steel und Polished Copper erhältlich sein.

Das Nokia 8 ist ab Anfang September auch hierzulande zu einem Preis von 599 Euro zu haben und könnte vielleicht tatsächlich zu einem großen Erfolg werden. Samsung und Apple haben für ihre Herbst-Flaggschiffe ja mittlerweile den vierstelligen Euro-Bereich erreicht und auch Google dürfte für die neuen Pixel-Smartphones ordentlich zur Kasse bitten. Wir dürfen gespannt sein, ob es Nokia bzw. HMD Global gelingen wird, schon bald wieder in den Smartphone-Statistiken aufzutauchen.

» Details zum Nokia 8

[Caschys Blog]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Nokia 8 offiziell vorgestellt: Das erste High-End-Smartphone mit reinem Android-Betriebssystem

  • Finde des Phone Hartware Technisch ausgezeichnet.
    Nur was ich a weng schade finde is, es hat kein OLED Panel!
    Bei der Navigation hätte man auch Galileo verbauen können.
    Nichts desto trotz n super Smartphone, sogar mit SD Erweiter paar!
    Sowie purem Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.