Google Photos 3.4 Teardown: Neue Funktionen zum Favorisieren & Instant Upload

photos 

Seit gestern wird die Version 3.4 von Google Photos für alle Nutzer ausgerollt und bringt, wie so häufig bei kleineren Updates, keine sichtbaren Veränderungen an der Oberfläche mit. Dennoch waren die Entwickler nicht untätig und arbeiten wieder an zwei interessanten neuen Funktionen: So lassen sich Fotos für eine bessere Übersicht schon bald favorisieren und auch an einer neuen Backup-Methode wird gearbeitet.


google photos logo

Fotos favorisieren

Einzelne Fotos lassen sich bei Google Photos in Alben einsortieren oder auch zur Erstellung einer Collage oder eines Videos verwenden und von dort auch mit anderen Personen teilen. Jeder Nutzer hat sein ganz eigenes Konzept beim Erstellen von Alben: Die einen legen sich Alben nach Events an, andere sortieren sie nach Orten und wieder andere haben vielleicht einfach wöchentliche oder monatliche Alben. Aber wohl nur die wenigsten dürften ein Favoriten-Album mit den besten Fotos aus allen Zeiten und Events haben.

Google Photos wird nun eine Favoriten-Funktion bekommen, mit der sich bestimmte Fotos einfach als solche markieren lassen. Diese tauchen dann an einer zentralen Stelle wieder auf und werden vermutlich in Form eines virtuellen automatischen Albums angeboten. Dort finden sich dann alle favorisieren Bilder wieder und können ohne langes Suchen durch die Alben angesehen oder natürlich auch anderen Menschen gezeigt werden. Ob sich ein solches Album bzw. diese Liste dann auch Teilen lässt, geht aus dem Quellcode derzeit nicht hervor.

Die Funktion könnte schon in den nächsten Stunden oder Tagen freigeschaltet werden, da sie schon sehr weit fortgeschritten ist und auch bei der Eingabe des Wortes „favorites“ in der Suchleiste das Wörtchen „Favorites“ mit dem Großbuchstaben umwandelt.



Einmaliger Upload über Mobile Daten

Wer viele Fotos und Videos schießt, ist gut beraten den Upload nur über WLAN zu erlauben, um den eigenen Datentarif nicht zu sprengen. Das ist auch die Standard-Einstellung und dürfte wohl von kaum jemandem verändert werden. Doch manchmal benötigt man eines oder mehrere Fotos doch ganz schnell in der Cloud und kann nicht auf eine WLAN-Verbindung warten. Dann hat man natürlich die Möglichkeit die Option umzustellen, wird das aber mit ziemlicher Sicherheit vergessen wieder zurückzustellen und sich dann am Ende des Datentarifs wundern, dass noch so viel Monat übrig ist.

Aus diesem Grund führt Photos schon bald eine „One-time Backup“-Funktion ein, mit der sich die Option nur temporär aktivieren lässt. Hat man eine Reihe von Fotos geschossen, bekommt man eine Benachrichtigung bzw. eine Abfrage darüber, ob man die zuletzt aufgenommenen Bilder sofort und ohne WLAN hochladen möchte. Als Zusatzinfo wird direkt der dafür notwendige Traffic bzw. die gesamte Dateigröße der Fotos angezeigt.


Beide Funktionen sind schon weit fortgeschritten und könnten serverseitig im Laufe der nächsten Stunden aktiviert werden. Wer als erstes mit dabei sein möchte, benötigt dafür natürlich die neueste Version. Wer nicht auf das Update warten möchte, kann sie sich wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und direkt installieren.

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.