Google Home Countdown – noch 3 Tage: 10 wissenswerte Fakten rund um Google Home

home 

In genau drei Tagen, am 8. August, wird Googles smarter Lautsprecher in Deutschland auf den Markt kommen und im Laufe der nächsten Monate den Google Assistant in viele Wohnzimmer bringen. Wer sich jetzt noch nicht ganz Schlüssig darüber ist, ob er überhaupt einen Home-Lautsprecher braucht oder nicht, kann sich vielleicht von den 10 Fakten überzeugen lassen, die Google anlässlich des Starts zusammengestellt hat.


google home pic

10 wissenswerte Fakten über Google Home

1. Dein Google Assistant
In Google Home steckt der Google Assistant. Du kannst ihm Fragen stellen und ihn Dinge für dich erledigen lassen. Sag einfach „Ok Google“ und schon ist er bereit, dir beim Erledigen von Aufgaben zu helfen, sodass du mehr Zeit für dich oder deine Familie hast. Der Google Assistant funktioniert mit verschiedenen Geräten. Du kannst z. B. über Google Home oder Pixel (Smartphone von Google) mit ihm sprechen oder über Google Allo, unserer intelligenten Messenger-App, mit ihm chatten. Dein persönlicher Google Assistant ist immer für dich da. Und natürlich wird der Google Assistant immer besser, denn Google Home wird kontinuierlich mit neuen Elementen, Funktionen und Partnern aktualisiert.

2. Antworten von Google erhalten
Aktuelle Informationen zu Wetter, Verkehr, Finanzen, Nachrichten, Sportergebnissen und Geschäften in deiner Umgebung kannst du einfach über die Sprachfunktion erhalten. Darüber hinaus kannst du nach Übersetzungen und Berechnungen suchen, um z. B. deinen Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Du kannst dich auch über die Nährwerte bestimmter Lebensmittel informieren lassen und wenn du gerade mit mehligen Händen in der Küche stehst, lass dir doch schnell und einfach die Maßeinheiten deiner Backzutaten umrechnen.

3. Du bist der DJ
Per Sprachbefehl lassen sich Songs, Playlists, Interpreten, Radio und Alben beliebter Musikdienste wie etwa Spotify, Google Play Musik, Deezer und TuneIn ganz einfach abspielen.* Mit Google Home kannst du Google Play Musik drei Monate lang kostenlos testen (die anschließende Abogebühr beträgt 9,99 € pro Monat).



4. Individuell zugeschnittene Informationen
Mit deiner Zustimmung kann Google Home Informationen bieten, die speziell auf dich zugeschnitten sind. Sag’ z. B. einfach „Was steht heute an?“ und du erfährst sofort alles Wichtige über das heutige Wetter, deinen Arbeitsweg, deine Termine und die neuesten Nachrichten aus Quellen deiner Wahl. Oder frag’ ganz einfach nach deinem Reiseablauf, deinen Kalendereinträgen und mehr.

5. Den Alltag organisieren
Mit Google Home kannst du dir über den Google Assistant bei verschiedenen im Haus anfallenden Tätigkeiten helfen lassen. Google Home weckt dich morgens, stellt verschiedene Timer ein, während du kochst, und hilft dir mit deiner Einkaufsliste – du musst es einfach nur sagen. Bald werden noch ​mehr Partner​Dienste in den Google Assistant integrieren können. So werden bekannte und beliebte Dienste nach und nach in Google Home aufgenommen.

6. Mühelose Sprachsteuerung und hohe Audioqualität
Google Home bietet ein beeindruckendes Sounderlebnis. Der High-Excursion-Lautsprecher sorgt beim Streamen über WLAN für einen satten HiFi-Sound. Dank der Far-Field-Mikrofone und der hochentwickelten Verarbeitung natürlicher Sprache versteht er dich problemlos, wenn du „Ok Google“ sagst – sogar während du Musik hörst oder gerade mit deinen Kindern spielst.

7. Chromecast-Produkte und andere kompatible Smart Home-Geräte steuern
Mit Google Home kannst du Lautsprecher mit angeschlossenem Chromecast Audio oder integrierter Chromecast-Technologie per Spracheingabe steuern. Darüber hinaus lassen sich Inhalte auf allen Fernsehern mit angeschlossener oder integrierter Chromecast-Technologie streamen. Schon jetzt kannst du Inhalte aus YouTube und Netflix streamen und wir werden bald noch weitere Anbieter hinzufügen. Sogar Lampen können über Smart Home-Systeme wie Philips Hue, Wemo, LIFX und TP Link gesteuert werden. Auch hier wird es in Kürze weitere Integrationen geben.



8. Google Home überall im Haus nutzen
Google Home-Geräte funktionieren optimal zusammen. Mit Multiroom kannst du Google Home-Geräte gruppieren (auch mit Chromecast Audio oder Lautsprechern mit integrierter Chromecast-Technologie möglich), sodass du den gleichen Song in jedem Raum hören kannst. Bei mehr als einem Gerät musst du dir keine Sorgen machen, dass alle reagieren, wenn du „Ok Google“ sagst. Verwendest du für diese Geräte dasselbe Nutzerkonto, reagiert nur das Gerät, das sich am nächsten zu dir befindet.

9. Ein Lautsprecher für jeden Geschmack
Dank seines dezenten Designs und seines integrierten verdeckten LED-Lichtrings passt Google Home in jedes Zuhause. Es hat eine Touchoberfläche, falls deine Stimme ausnahmsweise doch mal nicht ausreicht, um die Lautstärke zu ändern, den Google Assistant zu aktivieren, Audioinhalte, Timer oder Wecker zu steuern und Antworten zu erhalten. Du hast außerdem die Möglichkeit, die Basis des Geräts in verschiedenen Farben passend zu deiner Wohnungseinrichtung auszuwählen.

10. Spricht deine Sprache
Seit der Markteinführung in den USA haben wir an Google Home gearbeitet, damit weitere Sprachen verstanden werden und er mit der Zeit noch besser wird. Du kannst Nachrichten von deutschen Anbietern erhalten und die für dich relevantesten Antworten finden. Vielleicht findest du ja auch unsere versteckten deutschen Besonderheiten.

» GWB: Alle Informationen rund um Google Home

Google Home Contdown
» Google Home Countdown – noch 4 Tage: IFTTT-Google Assistant unterstützt jetzt auch deutsche Befehle
» Google Home Countdown – noch 2 Tage: Wichtige Sprachbefehle & Kurioses rund um Google Home
» Google Home Countdown – noch 1 Tag: Auswertung unserer großen Umfrage


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Home Countdown – noch 3 Tage: 10 wissenswerte Fakten rund um Google Home

  • Ich hoffe ja Google integriert bald auch Nest Cams besser, sodass ich z.B. „Hey Google, zeig meine Nest Cam Garten auf Chromecast“ sagen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.