Neues Popup: Google testet Verlinkung von ähnlichen Suchergebnissen direkt in den Webseiten

google 

Google probiert immer wieder mal neue Konzepte und Funktionen in bestehenden Produkten aus, die es in dieser oder einer abgewandelten Form später in das Endprodukt schaffen könnten. Tests in der Websuche sind aber immer wieder eine Besonderheit, da jede kleine Änderung gewaltigen Einfluss auf den Traffic aller Webseiten haben kann. Mit einem neuen Test möchte Google nun wohl die Navigation zwischen den einzelnen Ergebnissen verbessern.


Die Recherche über Googles Websuche läuft immer nach dem gleichen Muster ab: Man gibt seine Suchanfrage ein, bekommt die Abermillionen Treffer ausgeliefert und klickt oder toucht sich dann so lange durch die Ergebnisse, bis man das richtige gefunden hat. Dazu nutzt man entweder Tabs zum Öffnen der einzelnen Ergebnisse oder arbeitet ständig mit dem ZURÜCK-Button des Browsers um zu den Ergebnissen zurückzukehren. Jetzt testet Google eine neue Variante.

google search results popup

In der mobilen Google-App ist nun eine neue Leiste am unteren Rand aufgetaucht, die auf den ersten Blick gar nichts ins Auge sticht, aber in Zukunft noch eine sehr große Rolle spielen könnte. Innerhalb der Suchergebnisse trägt sie den Titel „People also search for“ und enthält nach dem hochziehen der Leiste die Auflistung der ähnlichen und themenverwandten Suchanfragen, die sich sonst erst am Ende der Seite nach den 10 ersten Suchergebnissen findet.

Aber diese Leiste verschwindet nach dem Aufruf eines Suchergebnis nicht mehr, sondern bleibt als zusätzlicher Frame bestehen und legt sich auch weiter über die Webseite. Dann trägt sie den Titel „People also View“ und enthält dann eine Auflistung ähnlicher Suchergebnisse und Webseiten, die bei der Recherche oder der Problemlösung ebenfalls hilfreich sein könnten. Diese Leiste lässt sich, wie die andere, nach oben ziehen und enthält die Auflistung der ähnlichen Webseiten im Cards-Format.

Mit dem G-Symbol am linken Rand wird darauf hingewiesen, dass es sich hier um einen Inhalt von Google und nicht von der aktuell angezeigten Webseite handelt – denn diese würden ihre Nutzer wohl kaum wegschicken und freiwillig an die Mitbewerber verlieren.



Dieser Test erinnert sehr stark an die Umsetzung der Google Bildersuche, bei der ebenfalls nicht das Ergebnis selbst sondern stets auch die Auflistung ähnlicher Inhalte im Fokus steht. Der Nutzer kann sich das Ergebnis nun zwar (fast) im Vollbild ansehen, aber durch die zusätzliche Leiste kann er schnell zu anderen Inhalten zurückkehren und vielleicht auch die weiteren Suchergebnisse aufrufen. Die nächste Webseite ist damit nur noch einen Klick entfernt.

Für Webmaster ist das natürlich wieder ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite wird selbst ein Top-Ergebnis dadurch abgewertet, dass der Nutzer in den ähnlichen Suchergebnissen vielleicht doch noch etwas anderes findet. Auf der anderen Seite kann natürlich auch die Webseite selbst davon profitieren, neue Nutzer von anderen Webseiten geliefert zu bekommen, die durch agressives SEO stets die vordersten Plätze besetzen.

Google möchte so wohl einerseits die Verknüpfung und den Traffic der Webseiten untereinander verstärken und auf der anderen Seite natürlich auch nach dem Klick auf ein Suchergebnis bei der Musik bleiben und den Nutzer nicht verlieren. Derzeit handelt es sich dabei noch um einen Test, aber ich kann mir vorstellen dass eine solche Funktion sehr kontrovers diskutiert werden würde, wenn sie denn tatsächlich ihren Weg auf alle Smartphones findet.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.