Google-Doodle: Great American Eclipse / Totale Sonnenfinsternis 2017 / Android-Countdown

google 

Heute Abend findet in den USA die erste Totale Sonnenfinsternis seit genau 99 Jahren statt, worauf die Amerikaner schon seit Monaten hinfiebern. Auch Google stellt sich in das Zentrum dieses Events und begleitet diesen Tag mit einem interaktiven Doodle. Und ganz nebenbei wird man direkt nach der Sonnenfinsternis Android O vorstellen.


Google Doodle Totale Sonnenfinsternis 2017

Googles Designer haben sich zum heutigen Mega-Event (in den USA wird ja immer gerne alles hochstilisiert) wieder ein schönes Doodle einfallen lassen: Im Hintergrund sind die einzelnen Buchstaben des Google-Logos als Sternenbild zu sehen, wobei wieder einmal das zweite O als Mittelpunkt und Highlight herhalten muss. Dieses wird durch die Sonne dargestellt, die am heutigen Nachmittag bzw. bei uns Abend verdunkelt wird.

Vor diesem Logo sind dann zwei Aliens zu sehen, die nun der wahre Grund für die Sonnenfinsternis sind. Diese spielen Kopfball und nutzen den Mond als Ball, der sich dadurch immer wieder mal vor die Sonne schiebt. Vor der Sonne bleibt er dann kurz stehen und erzeugt auf der Erde eine Sonnenfinsternis, die aber auf der angedeuteten Erde im Doodle leider nicht sichtbar ist.

doodle teach

Mit einem Klick auf das Doodle kann man dann eine kleine Lehrstunde öffnen, in der man etwas mehr über eine Sonnenfinsternis lernen kann. Diese Infos sind dann in sechs Schritten aufgeteilt, so wie wir es schon mehrmals von anderen Doodles gesehen haben. Als sechsten Slide gibt es Links zum Mega Movie-Projekt, dem Android-Countdown und dem Livestream der NASA



doodle slide

Eine totale Sonnenfinsternis findet nur etwa alle 18 Monate statt, ist dann aber nur lokal auf einem bestimmten Punkt der Erde zu sehen – und heute trifft es eben die USA. Damit sind die USA dann schon sehr gut bedient, denn die letzte Sonnenfinsternis war „erst“ vor 99 Jahren. Normalerweise findet eine Sonnenfinsternis im Durchschnitt nur alle 375 Jahre am gleichen Ort statt.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis ist der scheinbare Durchmesser des Mondes größer als der der Sonne. Die Beobachtung einer solchen Finsternis ist von besonderem Interesse, weil man auch die Sonnenkorona beobachten kann, die sonst vom hellen Licht der Sonne überstrahlt wird. Für Sonnenphysiker besteht dabei Gelegenheit, die Sonnenkorona zu untersuchen.
 
Da der scheinbare Durchmesser des Mondes auch bei günstigster Konstellation den der Sonne nur unwesentlich übertrifft, ist die Totalitätszone relativ schmal. Im günstigsten Fall hat der Kernschatten einen Durchmesser von 273 Kilometern. Die Dauer der Totalität an einem Ort wird außer von den Größenverhältnissen zwischen Sonne und Mond auch von der Bahngeschwindigkeit des Mondes und von der Geschwindigkeit der Erdrotation bestimmt. Dabei dauert die Totalität tendenziell im Bereich des Äquators am längsten, da dort die Erdoberfläche am schnellsten dem forteilenden Mondschatten nachläuft und auch eine geringere Entfernung zum Mond hat, womit der Kernschatten tendenziell größer ist. Die längste totale Sonnenfinsternis zwischen 1.999 v. Chr. und 3.000 n.Chr. findet mit 7:29 Minuten am 16. Juli 2186 statt.

eclipse usa



android glasses

Hierzulande werden wir nicht viel von dieser Sonnenfinsternis haben bzw. sie überhaupt nicht mitbekommen, aber aufgrund des großen Medieninteresses sind dennoch auch bei uns die Zeitungen und Webseiten voll mit Berichten über die Position der Sonne und des Mondes. Dafür werden wir aber das Ende der Sonnenfinsternis mitbekommen, denn exakt zu diesem Zeitpunkt wird Google Android O vorstellen – etwa um 20:40 deutscher Zeit. Alle Informationen rund um Android O haben wir euch bereits zusammengestellt.


Normalerweise berichten wir bekanntlich nur über Doodles in den deutschsprachigen Ländern, aber zu besonderen Anlässen kann man natürlich mal über den Tellerrand schauen und auch über andere Kunstwerke der Designer berichten. Vor allem weil Google das Event untrennbar mit Android O verknüpft hat, gehört es hier natürlich mit in den Blog 😉

» Viele weitere Informationen über das Doodle

[Wikipedia]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.