Google des Tages: Big Ben

google 

Google des Tages: Big Ben (60.600.000)
Obwohl er großer Konkurrenz ausgesetzt ist, ist der Big Ben bzw. der Elizabeth Tower bis heute eine der populärsten Sehenswürdigkeiten in London und in ganz Großbritannien. Doch mit dem heutigen Tag werden die Glocken des berühmten Uhrenturmes zum letzten mal ertönen und danach für etwa vier Jahre schweigen.


Zu jeder Tour durch London gehört neben dem Besuch der Tower Bridge und dem Buckingham Palast oder einer Fahrt mit dem London Eye natürlich auch ein Besuch des Elizabeth Tower. Der Uhrenturm des Westminster Palace ist deutlich berühmter als das eigentliche Gebäude, zu dem er gehört. Und auch der wahre Name des Uhrenturms ist nicht jedem geläufig, denn für die meisten heißt er einfach nur „Big Ben“. Aber schließlich ist die Hauptstadt von Australien auch Sydney 😉

big ben

Als „Big Ben“ wird eigentlich nur die größte Glocke des Uhrenturms bezeichnet, die einmal pro Stunde aktiv wird und durch die Anzahl der Glockenschläge die aktuelle Stunde mitteilt. Der Glockenschlag ist mittlerweile so legendär, dass er täglich um 18 Uhr sogar im Radio übertragen wird und so auch landesweit zu hören ist. Selbst auf CD kann man diesen Glockenschlag kaufen und sich so auch aus der Ferne daran erfreuen.

Doch jetzt wird die Glocke für gut vier Jahre schweigen, denn der Turm muss dringend renoviert werden. Statt wie ursprünglich geplant nur wenige Monate, wird die Glocke nun gleich bis zum Jahr 2021 abgestellt. Um die Sicherheit der Arbeiter zu gewährleisten, hat man offenbar keinen anderen Weg gesehen – auch wenn an der Glocke selbst gar nicht gearbeitet wird. Heute Mittag um Punkt 12:00 Uhr britischer Zeit wird die Glocke zum letzten mal zu hören sein.

Anschließend wird die Glocke, die immerhin eine Lautstärke von 120 Dezibel erreicht, nur noch zu ganz besonderen Anlässen zu hören sein und erst im Jahr 2021 wieder ihren Regelbetrieb aufnehmen.



Wer sich nun gar nicht damit abfinden kann dass die Glocken nicht mehr ertönen, und nun gar nicht mehr weiß wie spät es eigentlich ist, kann vermutlich auch weiterhin auf dem bekannten Twitter-Kanal der Glocke lesen, was das Stündlein geschlagen hat.

Und um wieder einmal die Kurve zu Google zu kriegen: Auch in den Google Trends Charts zeichnet sich in den letzten Tagen ein deutlich höheres Interesse am Uhrenturm ab – natürlich allen voran in Großbritannien. Interessant ist auch, dass die vierthäufigste Anfrage in Zusammenhang mit dem Turm „Big Ben Theory“ ist – offenbar hat die Glocke nun also schon seine eigene TV-Serie bekommen 😉

[Spiegel Online]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.