Neues Easteregg in der vierten Developer Preview: Android O heißt… Octopus?! 🐙

android 

Mit der vierten und letzten Developer Preview von Android O ist die Entwicklungsarbeit am neuen Betriebssystem nun fast abgeschlossen, und langsam aber sicher wird es für Google Zeit, auch den Namen des Neuankömmlings zu verkünden. So wie in jedem Jahr gab und gibt es einige irreführende Spuren, aber so weit wie in diesem Jahr ist man bisher noch nie gegangen: In der neuen Preview befindet sich plötzlich ein Octopus.


Im vergangenen Jahr hatte Google die Suche nach einer Bezeichnung für Android N auf die Spitze getrieben und hat die NameAndroidN-Challenge gestartet. Da es nicht ganz so viele Alternativen mit dem Buchstaben „O“ wie für „N“ gibt, hat man in diesem Jahr darauf verzichtet. Seit Anfang an gilt es auch schon als in Stein gemeißelt, dass das Betriebssystem den Beinamen OREO tragen wird – aber genau diese Gerüchte will Google wohl zerstreuen.

android o octopus

Im Easteregg-Bereich von Android O befand sich bisher das bekannte O-Logo, und mit der neuen Beta wurde dieses Bild nun geändert – allerdings wird kein Dessert angezeigt. Stattdessen befindet sich dort nun ein schwarzer Octopus auf einem dunkelblauen Hintergrund. Damit setzen die Entwickler eindeutig eine Spur darauf, dass das Betriebssystem auch den Namen dieses Meerestieres tragen könnte.

Aber wie wahrscheinlich ist das wirklich? Es ist eher nicht davon auszugehen dass Google den Namen auf diesem Weg verrät, aber genau so überraschend wäre es natürlich auch, wenn man nun plötzlich das Namensschema ändert, um alle an der Nase herumzuführen. Das passt insbesondere auch deswegen so gut, weil Android O die Versionsnummer 8.0 trägt – und bekanntlich hat der Octopus 8 Beine. Alles fügt sich also sehr gut zusammen. Es ist natürlich auch gut denkbar, dass der Octopus zu einer Art Maskottchen abseits der Namensgebung wird.

Da der Octopus derzeit aber nur angezeigt wird und sich kein Spiel dahinter versteckt, ist davon auszugehen dass es sich nur um ein Späßchen handelt, mit dem man noch einmal kurz vor dem Release eine falsche Spur setzen möchte. Interessant ist auch, dass der Octopus in schwarz gehalten ist und auf einem blauen Hintergrund schwimmt. Oreo ist bekanntlich ebenfalls schwarz und hat eine blaue Packung.



Oreo gilt schon Anfang an als extrem wahrscheinlicher Kandidat für den Namen, und eigentlich gibt es nur einen einzelnen Punkt der dagegen spricht: Google ist schon mit KitKat eine Kooperation eingegangen und eigentlich ging man davon aus, dass es ein Einzelfall gewesen ist. Neben Oreo steht derzeit auch noch Oatmeal Cookie im Raum, aber das ist dann doch etwas sperrig und wird wohl eher nicht der endgültige Name.

Ich tippe auch weiterhin auf Oreo, könnte mir vorstellen dass man erstmals (und vielleicht einmalig) vom Schema abweicht. Im vergangenen Jahr stand der Name zu dieser Zeit schon fest, aber vielleicht gibt es Probleme bei den Verhandlungen mit Mondelez, die dann doch für einen anderen Namen sorgen.

Hier die bisherigen Namen:
– Cupcake
– Donut
– Eclair
– Frozen Yoghurt
– Gingerbread
– Honeycomb
– Ice Cream Sandwich
– Jelly Bean
– KitKat
– Lollipop
– Marshmallow
– Nougat

Wie würdet ihr Android O benennen? Ich bin auf Vorschläge gespannt 🙂


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neues Easteregg in der vierten Developer Preview: Android O heißt… Octopus?! 🐙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.