Neue Konkurrenz für Google Home & Amazon Echo: Samsung plant eigenen smarten Lautsprecher

samsung 

Die Technologie-Konzerne haben eine neue Spielwiese für zukünftiges Wachstum entdeckt: Die smarten Lautsprecher. Bisher wird dieser Markt vor allem von Amazon und Google kontrolliert, wobei der Handelsriese derzeit mit Echo inklusive Alexa eine dominierende Rolle einnimmt. Jetzt soll auch Samsung den Einstieg in diesen Markt vorbereiten und setzt dabei natürlich wieder auf den in Entwicklung befindlichen Sprachassistenten Bixby.


Gefühlt ist der Markt der smarten Lautsprecher über Nacht entstanden: Amazon hat seinen Echo zwar schon Ende 2014 (!) vorgestellt und den ersten Nutzern zur Verfügung gestellt, aber erst mit dem Eintritt von Google und Google Home ist der Kampf um diesen Markt entbrannt – denn bis dahin war der Onlinehändler praktisch konkurrenzlos und konnte sich viel Zeit mit der Entwicklung lassen. Aber in den nächsten Monaten kommt ordentlich Bewegung in den Markt.

google-home-echo-dot

Wie das stets gut informierte Wall Street Journal berichtet, soll nun auch Samsung den Einstieg in diesen Markt planen. Überraschend ist das natürlich nicht, doch vermutlich wird beim südkoreanischen Konzern wieder alles ganz schnell gehen und nicht wenige rechnen noch in diesem Jahr mit dem ersten Gerät in den Regalen der Händler. Intern soll das Stück Hardware derzeit unter dem Namen Project Vega entwickelt werden. Informationen zum Lautsprecher und Details zur Preisgestaltung oder einem Release-Datum sind derzeit noch nicht bekannt.

Wenig überraschend soll auf dem Lautsprecher der Sprachassistent Bixby zum Einsatz kommen, der schon mit dem Galaxy S8 ausgeliefert wird und dort zur schnellen Verbreitung sogar einen eigenen Hardware-Button spendiert bekommen hat. Das große Problem wird es allerdings sein, dass Bixby längst nicht fertig ist und Samsung viel Kritik einstecken musste, weil man ein noch nicht einmal halbfertiges Produkt in ein teures Flaggschiff integriert, das dann weder auf Englisch geschweige denn auf Deutsch überhaupt richtig nutzbar ist.

Über die Qualität von Bixby lässt sich aus diesem Grund nur wenig sagen, aber durch den weiteren Einstieg muss sich die Software dann schon bald mit Alexa und dem Google Assistant messen lassen. In punkto Hardware traue ich Samsung durchaus zu, mit Google und Amazon mitzuhalten – zumindest ab der zweten Version, aber bei der Software könnte es schwierig werden.



Samsung ist aber nicht das einzige Schwergewicht dass schon sehr bald in diesen Markt einsteigen wird. Auch Microsoft soll derzeit daran arbeiten, Cortana auch in die Wohnzimmer zu bringen, Apple hat seinen HomePod ebenfalls bereits anklingen lassen und natürlich wollen wir auch Andy Rubins Essential Home nicht vergessen, das einen völlig neuen Formfaktor in diese Assistenten gebracht hat. Es wird also zunehmend ungemütlich für das Duopol auf diesem Markt.

Samsung hat vielleicht den Vorteil, dass Bixby (natürlich) mit der gesamten Samsung-Hardware zusammen arbeiten wird, die ohnehin schon in den Wohnzimmern der Nutzer steht: Vom Smartphone über das Tablet und den Fernseher bis hin zur Klimaanlage und natürlich dem Hifi-System ist Samsung überall vertreten und hat hohe Marktanteile. Dass man auf dem Markt für (normale) Lautsprecher ebenfalls gut positioniert ist, dürfte ebenfalls von Vorteil sein.

Das ist dann schon der zweite Zukunfts-Bereich, in dem Samsung wieder einmal in Konkurrenz zu Google geht. Erst vor etwa zwei Monaten wurde bekannt, dass Samsung jetzt auch selbstfahrende Autos bauen wird. Auch in dieser Branche hatte man schon vorher entsprechende Kompetenzen, und es wäre kein großes Wunder wenn Bixby seine Nutzer dann auch im Auto begrüßen wird 😉

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Neue Konkurrenz für Google Home & Amazon Echo: Samsung plant eigenen smarten Lautsprecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.