Neue Konkurrenz für Google & Waymo: Auch Samsung baut jetzt selbstfahrende Autos

samsung 

Der Markt der selbstfahrenden Fahrzeuge ist bekanntlich heiß umkämpft und immer mehr Unternehmen geben die Entwicklung solcher Fahrzeuge bekannt. Jetzt hat ein weiteres Unternehmen den öffentlichen Test der eigenen Fahrzeuge bekannt gegeben – und dabei handelt es sich um einen alten Bekannten aus vielen anderen Branchen: Samsung. Allerdings ist das Unternehmen selbst vorerst nur im Heimatmarkt aktiv.


Der Traum von selbstfahrenden Fahrzeugen ist schon relativ alt, aber erst in den letzten 2-3 Jahren ist in dieser Branche zumindest offiziell viel passiert. Hinter verschlossenen Türen läuft die Entwicklung natürlich schon deutlich länger, aber nach außen hin war Google eines der ersten Unternehmen dass eine solche Technologie entwickelt. Auch wenn die Konkurrenz gewachsen ist, soll Google objektiv gesehen zur Zeit am besten aufgestellt sein.

Renault Samsung QM3

Jetzt tritt ein weiterer Konzern mit viel Budget in diesen Markt ein und kann seine seit einiger Zeit hinter verschlossenen Türen entwickelten Fahrzeugen auf die Straße schicken. Samsung hat in Südkorea nun die Zulassung bekommen, um die eigenen Fahrzeuge auf den öffentlichen Straßen testen zu können. Dabei soll es sich vorerst noch um umgebaute Fahrzeuge des südkoreanischen Herstellers Hyundai handeln, der selbst schon seit einiger Zeit auf den Straßen Südkoreas unterwegs ist um seine Fahrzeuge zu testen.

Dass Samsung nun auch in den Markt der selbstfahrenden Fahrzeuge klingt auf den ersten Blick überraschend, doch tatsächlich handelt es sich dabei einfach nur um ein weiteres Geschäftsfeld des Giganten aus Südkorea. Samsung besteht längst nicht nur aus dem Elektronikhersteller sondern baut bekanntlich auch Schiffe und Panzer, betreibt Freizeitparks und Hotels und betreibt sogar eigene kleine Städte. Wer Panzer baut kann natürlich auch Autos bauen, also passt das ganze dann doch sehr gut ins Portfolio und man hält mit der Konkurrenz von Google, Apple und den klassischen Autoherstellern Schritt.

Auf obigem Foto ist der Renault Samsung QM3 zu sehen.



Dass Samsung auf ein Fahrzeug aus dem Hause Hyundai setzt ist ebenfalls überraschend. Zwar handelt es sich dabei ebenfalls um ein südkoreanisches Unternehmen, aber Samsung baut selbst gemeinsam mit Renault Fahrzeuge und konnte damit im Heimatmarkt einen Anteil von 10 Prozent gewinnen – ist also durchaus ein großer lokaler Hersteller. Es wäre also nicht überraschend gewesen wenn man die Technologie in die eigenen Fahrzeuge einbaut und die Marke so weiter nach vorne bringt.

Mit Samsungs Einstieg steigt der Konkurrenzkampf auf diesem Zukunftsmarkt noch weiter und bekommt immer neue Dimensionen. Während es einige Jahre so aussah als wenn Google der Markt ganz alleine gehört, sind mittlerweile praktisch alle großen Autohersteller eingestiegen und entwickeln ihre eigenen Technologien. Mit Tesla, Uber und Apple sind auch noch weitere (teils) branchenfremde Unternehmen eingestiegen die ebenfalls ihren Teil vom Kuchen haben wollen.

Bleibt zu hoffen dass das Samsung-Auto dann später nicht zufällig genau so aussieht das von Google oder Apple 😉

[TechCrunch]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Neue Konkurrenz für Google & Waymo: Auch Samsung baut jetzt selbstfahrende Autos

Kommentare sind geschlossen.