Motion Stills: Googles populäre App zur Video-Stabilisierung gibt es jetzt auch für Android

google 

Im vergangenen Jahr hat Google die Motion Stills App für iOS vorgestellt und hat damit die von Apple eingeführten Live Photos verbessert. Mehr als ein Jahr lang stand die App exklusiv nur für iOS zur Verfügung, und vor wenigen Stunden wurde nun die Android-Version veröffentlicht. Und die Wartezeit hat sich gelohnt, denn der Funktionsumfang wurde deutlich vergrößert.


Apple hat für iOS die Live Photos eingeführt, mit denen eine Mischung aus Bild und Video in Form einer kleinen Animation geschaffen worden ist. Google hat sich diese Technologie vorgenommen und mit Motion Stills deutlich verbessert. Der ursprüngliche Zweck der App war es, diese Fotos zu stabilisieren und nicht wie verwackelte Videos wirken zu lassen. Im Laufe der Monate wurde die App dann mehrmals aktualisiert und mit neuen Funktionen versehen. Jetzt ist endlich die Android-App an der Reihe.

Google hat vor wenigen Stunden die Motion Stills App für Android in den Play Store gestellt und bietet sie jetzt endlich auch für die eigene Plattform an. Mangels einer Live Photo-Technologie wurde die App in ihrer ursprünglichen Form für Android nicht gebraucht, aber mit dem weiter gewachsenen Funktionsumfang macht sie nun auch für die eigene Plattform Sinn. Der Grundgedanke des Stabilisierens eines Videos ist noch immer im Mittelpunkt und kann sowohl für kurze als auch für längere Videos angewendet werden.

Direkt in der App können Videos mit einer Länge von 3 Sekunden aufgenommen werden, die automatisch stabilisiert werden und anschließend ohne Wartezeit als GIF-Animation zur Verfügung stehen. Möglich wird dies durch die sofortige Verarbeitung der Daten, noch während das video aufgenommen wird. Die zweite Option ist das Auswählen eines 1-minütigen Videos, das mit der 8-fachen Geschwindigkeit abgespielt bzw. in ein Video mit einem Achtel der Länge umgewandelt werden kann. Gerade dabei ist ein Schutz gegen Verwackeln natürlich sehr wichtig.

Aber das ist noch längst nicht alles, denn diese Videos lassen sich auch direkt und ohne Wartezeit an Freunde senden bzw. in die diversen Social Networks laden oder auch als GIF-Datei herunterladen. Damit haben wir also ein neues Tool, mit dem sich sehr schnell auf kurzen Aufnahmen oder aus bestehenden Videos kurze GIF-Animationen erstellen lassen.



Der Funktionsumfang unterscheidet sich doch recht stark von der iOS-Version, was einfach daran liegt dass die Apple-Variante sich um Live Photos und die Android-Variante um „echte“ Videos dreht. Die Wartezeit hat sich also auf jeden Fall gelohnt, denn natürlich benötigt die Entwicklung einer solchen Technologie etwas Zeit. Und das Stabilisieren ist längst nicht so einfach wie man glaubt, liefert aber beeindruckende Ergebnisse.

Das Beste an der App ist, dass sie ganz ohne Internetverbindung funktioniert und so keine großen Datenmengen hoch- oder runtergeladen werden müssen. Was man dann schlussendlich mit den erstellten Videos macht, bleibt ja dann jedem selbst überlassen.

Interessant finde ich vor allem, dass das Erstellen dieser GIF-Dateien so schnell vonstatten geht, denn bei dem vor wenigen Wochen vorgestellten GIF Maker dauerte es teilweise mehrere Minuten bis eine einfache Text-Animation zur Verfügung stand.

Je nach Popularität der App können sich die Entwickler vorstellen, die App bzw. deren Funktion in Google Photos zu integrieren – insbesondere natürlich das Stabilisieren könnte den automatischen Optimierungen sehr zugute kommen.

» Motion Stills im Play Store
» Ankündigung im Google Research Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Motion Stills: Googles populäre App zur Video-Stabilisierung gibt es jetzt auch für Android

  • Schön wäre es, wenn man es als eine App hätte, der man die entsprechenden Funktionen modular hinzufügen oder wegnehmen könne, um sie den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Dann lädt man eine App, setzt in den Einstellungen ein paar Checkboxen und hat genau das, was man braucht.

  • Ist euch schon aufgefallen, dass oben im Menü unter „Google-Apps“ -> „Google Photos“ nicht auf Google Fotos verlinkt wird? Es wird auf „..google-search“ verlinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.