Play Store verrät: Google hat bisher 1 Million Pixel-Smartphones verkauft

pixel 

Im vergangenen Jahr hat Google mit den Pixel-Smartphones erstmals „echte“ Google Smartphones auf den Markt gebracht, die von Grund auf im Unternehmen konzipiert und entwickelt worden sind – ohne sich auf die Vorgaben anderer Hersteller verlassen zu müssen. Allgemein gelten die Pixels als großer Erfolg, doch über die tatsächlichen Verkaufszahlen hat Google ein Tuch des Schweigens gelegt. Laut dem Play Store liegen die aber deutlich niedriger als erwartet.


Während die großen Hersteller wie Apple oder Samsung gerne mit Rekord-Verkaufszahlen um sich werfen und diese stets stolz verkünden, hüllt sich Google in Schweigen und nennt keine offiziellen Zahlen zu den Pixel-Smartphones. Die Tatsache dass die Smartphones in einigen Varianten seit Beginn häufig ausverkauft sind und sehr gute Kritiken erhalten haben, lässt auf einen großen Erfolg schließen. Doch tatsächlich sollen die Verkaufszahlen gerade erst in den siebenstelligen Bereich gegangen sein.

pixel-colors

Ausgerechnet der Play Store im Zusammenhang mit dem Pixel Launcher soll nun die Verkaufszahlen für die Pixel-Smartphones verraten haben – zumindest annähernd. Erst vor wenigen Tagen soll der Launcher die Marke von 1 Million Downloads überschritten haben. Da der Launcher derzeit nur für die Pixel-Smartphones (und das Pixel C) zur Verfügung steht, können diese Downloads nur auf diesen Geräten durchgeführt worden sein. Gleichzeitig ist der Launcher auf jedem Pixel-Smartphone vorinstalliert – und jede Vorinstallation zählt für einen Download.

Nun kann diese Zahl im Play Store durch einige Faktoren beeinflusst sein, aber ganz grob zeigt sie, dass Google und HTC bisher erst 1 Million Pixel verkauft haben. Das ist auf den ersten Blick eine stolze Zahl, doch angesichts der Tatsache dass die Smartphones bereits seit über 8 Monaten auf dem Markt sind, relativiert sich das dann schon wieder. Allein Apple hat im vergangenen Quartal mehr als 50 Millionen aktuelle iPhones verkauft und Samsung hat innerhalb eines Monats fünf Millionen Galaxy S8 an den Mann und die Frau gebracht.

Beeinflusst werden kann der Wert unter anderem dadurch, dass einige Bastler ihr Smartphone über eine veränderte Konfiguration als Pixel ausgegeben haben – was die Verkaufszahlen noch weiter nach unten drückt. In die andere Richtung ist es vor allem dadurch beeinflusst, dass nur ein Gerät pro Account gezählt wird. Wer also zwei oder mehr Pixel sein Eigen nennt, wurde dennoch nur 1x gezählt.



Ob die 1 Million nun als Erfolg oder als Enttäuschung gewertet werden, bleibt jedem selbst überlassen. Sollten diese Zahlen tatsächlich stimmen, hätte Google noch einen enorm weiten Weg um eines Tages bei „den großen“ mitspielen zu können – wenn man das denn aufgrund der komplizierten Konkurrenz-Situation aufgrund von Android denn überhaupt möchte. Da die Pixel-Smartphones aber im Unternehmen eine sehr hohe Priorität besitzen, kann man immerhin davon ausgehen dass Google auch hohe Verkaufszahlen erzielen möchte.

Google selbst dürfte eher mit noch geringen Verkäufen gerechnet haben, denn schon kurz nach dem Start zeigte man sich von der hohen Nachfrage überrascht – und damit wäre dann auch der ständige Engpass erklärt. Wäre natürlich interessant zu wissen, mit wie vielen Smartphones Google selbst gerechnet hat, und wie viele verkaufte Geräte ausreichen würden um die Entwicklungs- und Marketing-Kosten wieder hereinzuholen.

Analysten hatten im übrigen allein für das vergangene Jahr mit 2 Millionen verkauften Geräten gerechnet und hatten für dieses Jahr noch einmal 5 bis 7 Millionen drauf gelegt. Dabei haben sie sich dann wohl leicht vertan.

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Play Store verrät: Google hat bisher 1 Million Pixel-Smartphones verkauft

  • Naja. Schaut man sich der verkauften Stückzahlen der Top-Modelle anderer Hersteller wie LG oder Sony an, dann relativiert sich das ganze.

  • 1 Million verkaufter Smartphones ist eine Beleidigung, und da braucht man auch nichts zu relativieren im Vergleich zu anderen. Der eigene Absatz ist bisher schlecht, und ich glaube nicht das Google damit intern wirklich zufrieden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.