Chrome OS Canary: Von Android bekannte Instant Tethering-Funktion kommt auch auf die Chromebooks

chrome 

Heute besitzen praktisch alle Nutzer mehrere mobile Geräte, die natürlich allesamt ohne Internetverbindung nur die Hälfte wert sind. Mithilfe des Tetherings können sich zwei Geräte miteinander verbinden und eine aktive Internetverbindung untereinander teilen. Jetzt ist in Googles Desktop-Betriebssystem Chrome OS eine neue Funktion entdeckt worden, die das im vergangenen Jahr unter Android eingeführte Instant Tethering auch auf die Chromebooks bringen soll.


Vor wenigen Monaten hat Google das Instant Tethering eingeführt, mit dem sich der Aufbau einer Verbindung zwischen zwei Geräten und das Teilen des Internetzugangs vereinfachen lässt. Das ganze funktioniert ganz einfach durch eine automatische Erkennung der Geräte untereinander, die sich bei der Verwendung des gleichen Google-Accounts automatisch miteinander verbinden ohne dass der Nutzer aktiv werden muss. Kurz darauf wurde die Funktion für alle Nexus- und Pixel-Geräte eingeführt.

chrome os instant tethering

Bisher konnte das Instant Tethering nur zwischen Android-Geräten genutzt werden, so dass ein Smartphone die Verbindung für ein Tablet oder ein anderes Smartphone freigeben kann. Schon bald wird diese Funktion auch unter Chrome OS zur Verfügung stehen, so dass sich auch ein Chromebook automatisch mit einem Android-Smartphone verbinden und dessen Internetverbindung nutzen kann. In der Canary-Version des Browsers ist diese Funktion schon jetzt vorhanden und kann optional aktiviert werden.

Auf obigem Screenshot ist zu sehen, wie diese Funktion im Alltag aussehen wird – und das ist relativ unspektakulär: Das Instant Tethering steht direkt im System-Menü zur Verfügung und kann dort aktiviert oder deaktiviert werden. Ist die Funktion freigeschaltet, wird das Chromebook automatisch bei Verlust der WLAN-Verbindung nach einem Android-Smartphone in der Nähe suchen und bei diesem nach einer möglicherweise freigegebenen Internetverbindung anfragen. Ist dies erfolgreich, verbinden sich beide Geräte vollautomatisch miteinander, ohne dass der Nutzer das Smartphone aus der Tasche holen muss.

In der Canary-Version von Chrome OS ist die neue Funktion bereits enthalten und kann über einen Flag aktiviert werden. Allerdings funktioniert sie in dieser Version noch nicht und findet kein Smartphone in der Nähe – zumindest bei all den bisherigen Testnutzern. Wann es diese Funktion in die stabile Version schaffen wird ist noch nicht bekannt.



So lässt sich die Funktion schon jetzt freischalten:

Um das Instant Tethering schon jetzt freizuschalten muss ein Flag aktiviert werden, das diese Möglichkeit anschließend zur Verfügung stellt. Öffnet dazu einfach die Seite chrome://flags und sucht nach dem Eintrag #enable-tether. Anschließend noch einmal das Chromebook neu starten und schon steht die Funktion im System-Menü zur Verfügung, so wie es auf obigem Screenshot zu sehen ist.

So wird die Funktion von Google beschrieben:
You can automatically share a mobile data connection between certain Pixel and Nexus devices via Wi-Fi when they’re signed in to the same Google Account. For example, you can automatically connect your tablet to the Internet using your phone’s data connection

Wie bereits erwähnt, funktioniert das ganze nur mit Nexus- und Pixel-Geräten und ist derzeit nicht mit anderen Smartphones kompatibel. Mit der Ausweitung auf Chromebooks bekommt die Funktion noch einmal einen tieferen Sinn und macht den bequemen Einsatz der Chromebooks unterwegs noch einmal deutlich komfortabler.

[Chrome Story]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.