Unwichtige Fotos ausblenden: Google Photos bekommt Archivieren-Funktion

photos 

Laut den von Google in der vergangenen Woche veröffentlichten Zahlen und Statistiken laden die halbe Milliarde Nutzer von Google Photos Tag für Tag ganze 1,2 Milliarden Fotos hoch. Dass nicht alle davon ständig gebraucht werden liegt auf der Hand, aber bisher gab es keine Möglichkeit um Fotos aus der Übersicht zu entfernen ohne sie zu Löschen. Seit heute wird nun eine neue Archivieren-Funktion ausgerollt, die genau das ermöglicht.


Google Photos ist sowohl vom Aufbau als auch vom unbegrenzten Speicherplatz (unter bestimmten Voraussetzungen) dafür designet, dass der Nutzer nie wieder ein Foto löschen muss und alle Aufnahmen dauerhaft aufbewahren kann. Photos bietet mit den Alben und der starken Suchfunktion praktische Werkzeuge um dies auch tatsächlich zu ermöglichen und Ordnung zu schaffen. Jetzt wird eine neue Möglichkeit eingeführt, mit der sich Fotos aus der Übersicht entfernen lassen.

google photos archive

Seit heute bekommt Google Photos per serverseitigem Update eine neue Archivieren-Funktion, mit der sich Fotos von der Startseite entfernen und ins Archiv verfrachten lassen. Die archivierten Fotos verschwinden daraufhin von der Auflistung aller Fotos auf der Startseite, sind aber auch weiterhin in den Alben und über die Suchergebnisse zu finden und können natürlich auch weiterhin geteilt werden. Sie sind lediglich nicht mehr auf der Startseite zu sehen, um auch dort für Ordnung zu sorgen.

Die archivierten Fotos finden sich anschließend im neuen Bereich „Archived“ bzw. im deutschen „Archiviert“ und sind dort wie gewohnt aufgelistet, ganz so wie man es von der klassischen Startseite gewohnt ist. Die Bilder lassen sich von dort aufrufen, in Alben verschieben, teilen oder was man auch sonst alles in der normalen Ansicht tun kann. Von dort lassen sich die Fotos dann auch wieder ent-archivieren und so zurück in die Hauptansicht bringen. Um das Archiv aufzurufen gibt es einen neuen Eintrag im Hamburger-Menü der Android-App, der sich direkt über dem Mülleimer befindet.



Die Archivieren-Funktion war eigentlich schon längst überfällig, da die meisten Nutzer vermutlich sehr viele Fotos gespeichert haben, die sie nicht wirklich brauchen aber auch nicht löschen wollen – wenn der Speicherplatz schon unbegrenzt ist, warum dann nicht nutzen? Dazu würde ich bei mir etwa Screenshots oder auch die haufenweise per Messenger empfangenen Fotos zählen, die ich nicht unbedingt in der Auflistung aller Fotos benötige, aber dennoch nicht darauf verzichten möchte.

Die Archivieren-Funktion wird derzeit für alle Android-Nutzer ausgerollt die die aktuelle Version 2.15 der App nutzen, ein Update für iOS und die Web-Nutzer wird es vermutlich ebenfalls bald geben, da diese ja sonst nicht direkt auf die archivierten Fotos zugreifen könnten. Ein Updat der Apps ist dabei nicht notwendig, da es sich um einen serverseitigen Rollout handelt.

Erst in der vergangenen Woche hat Google mit Suggested Sharing und den Shared Libraries neue Funktionen für Photos angekündigt und wird schon bald auch eine Funktion in die App bringen, mit der sich Gegenstände von Fotos entfernen lassen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.