Offizielle Statistiken: Google nennt aktuelle Nutzerzahlen zu Android, Drive, YouTube, Photos & mehr

google 

Neben den 101 Ankündigungen auf der Google I/O haben die Präsentatoren auch wieder einige Einblicke in die Nutzungszahlen der diversen populären Produkte gegeben. Da Google normalerweise keine Zahlen zu den einzelnen Angeboten nennt, ist diese Momentaufnahme wieder einmal sehr interessant und zeigt die Stärken und teilweise die enorme Verbreitung der einzelnen Plattformen.


So offen Google auch mit all den Technologien und Angeboten umgeht, um so verschlossener ist man bei den Nutzungszahlen zu den einzelnen Angeboten, und das obwohl sie durchaus beeindrucken können. Einige haben wir in den vergangenen Tagen schon in den diversen Artikeln zu all den Ankündigungen der I/O erwähnt, und hier kommt nun noch einmal ein Überblick über alle von Google verratenen Zahlen.

google account security

Android
Es gibt mittlerweile 2 Milliarde aktive Android-Geräte
Alle 2 Monate kommen etwa 1 Million Android TV-Nutzer dazu

Google Play
Im Jahr 2016 wurden 85 Milliarden Apps aus dem Play Store geladen
Play Protect scannt täglich 1 Milliarde Geräte und 50 Milliarden Apps
Der Play Store hat im Jahr 2016 3,3 Milliarden Dollar Umsatz gemacht

Google Assistant
Der Google Assistant steht auf 100 Millionen Geräten zur Verfügung

Google Photos
Google Photos hat 500 Millionen aktive Nutzer
Jeden Tag werden 1,2 Milliarden Fotos zu Google Photos hochgeladen

YouTube
Pro Tag werden 1 Milliarde Stunden Videos auf YouTube abgespielt
YouTube hat jetzt mehr als 1 Milliarde Nutzer

Google Maps
Jeden Tag werden mit den Google Maps 1 Milliarde Kilometer navigiert

Google Drive
Das Google Drive hat 800 Millionen aktive Nutzer

Google Inbox Smart Reply
12 Prozent aller Inbox-Antworten werden mit Smart Reply verfasst

AMP
Das AMP-Projekt umfasst mittlerweile 2 Milliarden Webseiten auf 900.000 Domains



Die Zahlen sind schon beeindruckend und zeigen das große Potenzial der einzelnen Angebote. Vor allem Beispiele wie Google Photos mit ganzen 500 Millionen aktiven Nutzern sind schon eine Hausnummer, vor allem wenn man bedenkt dass Google mit dem Angebot kaum nennenswertes Geld verdient und das Produkt bis heute werbefrei gehalten hat. Genau verhält es sich mit dem Drive, das ebenfalls nur durch den Speicherplatzkauf Umsatz erzielen kann, der aber vermutlich längst nicht die Kosten deckt.

Natürlich muss man sich aber auch fragen wie viele dieser „aktiven“ Nutzer auch tatsächlich aus Menschen bestehen bzw. wie Google die einzelnen Maßstäbe angelegt hat. Verwenden die 500 Mio. Nutzer wirklich Google Photos oder sind das nur die Nutzer die ihre Fotos automatisch per Auto Backup hochladen lassen und das Tool vielleicht nie oder nur selten nutzen? Genau so verhält es sich beim Google Assistant, der nun auf 100 Mio. Geräten zur Verfügung steht, was aber längst nicht heißt dass er auch verwendet wird.

Auffällig ist dass Google in diesem Jahr keine Zahlen zu vielen weiteren Angeboten genannt hat, etwa dem Chrome-Browser, der Websuche oder auch der eigenen Plattform Google+, die allesamt bei der Entwicklerkonferenz recht kurz gekommen sind. Möglicherweise holt man dies beim nächsten Event – vermutlich im März – nach und konzentriert sich dann auch wieder etwas mehr auf all die anderen Produkte.

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel: