Verily Study Watch: Google-Schwester Verily stellt eigene Smartwatch zur medizinischen Überwachung vor

alphabet 

Die Google-Mutter Alphabet hat die meisten Projekte rund um das Thema Gesundheit in die Tochter Verily gebündelt und verfolgt dabei einige ehrgeizige Ziele. Natürlich ist Verily aber kein Pharma-Unternehmen sondern setzt verstärkt auf neue Technologien um das Leben und die Gesundheit des Mensche in Zukunft verbessern zu können. Jetzt hat man eine eigene Smartwatch vorgestellt, die viele medizinische Daten in Echtzeit sammeln kann.


Bisher befinden sich die meisten Unternehmen unter dem Alphabet-Dach noch im Entwicklungsmodus und haben kaum Produkte oder Lösungen auf den Markt gebracht. Auch die Google-Schwester Verily, die sich auf den Bereich Medizin und Gesundheit konzentriert, ist noch in diesem Stadium und hat nun erstmals ein Produkt vorgestellt, das perfekt zu den Unternehmenszielen passt. Allerdings steht es nicht zum Verkauf.

verily watch

Verily hat in einem Blogpost die Verily Study Watch vorgestellt, die auf den ersten Blick wie eine ganz normale Smartwatch aussieht – aber natürlich steckt in dieser deutlich mehr. Doch in dem Gerät befinden sich viele Sensoren und Messgeräte, die viele medizinische Daten über einen längeren Zeitraum sammeln und auswerten können. Auch die Akku-Laufzeit kann sich dabei sehen lassen, denn dieser kann bis zu einer Woche lang halten.

Die wichtigsten Fakten rund um die Study Watch

  • Über mehrere physiologische und Umgebungs-Sensoren sammelt die Smartwatch Daten über den Träger und stellt so unter anderem ein Elektrokardiogramm (EKG) zur Verfügung, misst die Herzfrequenz, den elektronischen Widerstand der Haut und die Trägheitsbewegung
  • Der Akku dieser Uhr hält bis zu einer Woche
  • Der große Speicher und eine starke Kompression sorgen dafür dass die Uhr die Rohdaten über mehrere Wochen lang ständig aufzeichnen kann
  • Ein starker Prozessor bringt die notwendige Rechenleistung mit um die Daten in Echtzeit auszuwerten
  • Die Firmware erlaubt OTA-Updates und ist modular aufgebaut um in Zukunft erweitert werden zu können
  • Das Display ist Always-on und zeigt ständig die Uhrzeit und das Datum an



Zur Zeit ist das Gerät nicht für den Verkauf an Privatpersonen oder medizinische Einrichtungen gedacht, aber in Zukunft könnte daraus natürlich eine sehr sinnvolle neue Wearable-Kategorie werden. Schon seit längerer Zeit versucht sich das Unternehmen auch an der Blutzuckermessung per Kontaktlinse und hat schon vor längerer Zeit ein Patent zur Blutzuckermessung ohne Nadel eingereicht. Auch diese Technologie dürfte eines Tages den Einzug in ein solches Gerät finden.

Die gesammelten Daten werden ein weiterer großer Teil der seit Jahren laufenden Baseline Study werden, mit denen das Unternehmen grundlegende Daten zur Gesundheit des Menschen sammelt. Interessant an dem Gerät ist jetzt aber vor allem für den technologischen Bereich, dass man eine so lange Akku-Laufzeit mit so vielen Sensoren erreicht hat, von dem viele andere Hersteller – auch Google – bis jetzt nur träumen können.

» Ankündigung im Verily-Blog


Teile diesen Artikel: