Baseline Study: Google X möchte „Perfekte Gesundheit“ neu definieren

google 

Das Forschungslabor Google X hat schon eine ganze Reihe ambitionierter Projekte hervorgebracht, aber die vor einem Jahr angekündigte Baseline Study dürfte wohl zu dem bisher wichtigsten gehören: In einem großangelegten Testverfahren vermisst Google die menschliche Gesundheit und möchte diesen Begriff mit handfesten Zahlen neu definieren. Im letzten Jahr hatte man damit begonnen, 175 Testpersonen ständig zu tracken und zu vermessen – und jetzt soll dieser Personenkreis durch eine Öffnung des Projekts noch einmal deutlich erweitert werden.


Seit Juli vergangenen Jahres sammelt Google von 175 freiwilligen Testpersonen ständig medizinische und körperliche Daten: Die Probanden werden dabei regelmäßig auf Herz und Nieren getestet und müssen Blutproben, Urinproben, Stuhlproben und auch Proben von Tränenflüssigkeit abgeben und diese vermessen. Natürlich werden auch Werte wie der Blutdruck und der Puls und auch der allgemein Gesundheitszustand der Person überwacht und ständig aufgezeichnet. Das Ziel dieser Studie ist es, den perfekten Menschen bzw. die perfekte Gesundheit zu definieren.

Smart Contact Lens

Während Forscher und Experten weltweit an Krankheiten und dessen Heilung forschen, tut Google erst einmal den umgekehrten Schritt: Man möchte Idealwerte für die Gesundheit ermitteln, bei denen sich der Mensch am wohlsten fühlt und körperlich am stärksten ist. Dadurch sollen Abweichungen von den Idealwerten schneller festgestellt und Krankheiten sehr viel früher entdeckt werden. Natürlich wird es vor allem dann interessant, wenn die 175 Probanden krank werden und Google so auch den Krankheitsverlauf perfekt tracken und den Punkt für die endgültige Heilung festlegen kann. Sicherlich dürfte aber auch das Befinden des Menschen, abseits von den messbaren Werten, eine große Rolle spielen.

google study kit

Schon seit fast einem Jahr sammelt Google nun die Daten von seinen Testpersonen, aber schon sehr bald soll der Kreis der Teilnehmer stark erweitert werden. Dazu hatte man schon vor einiger Zeit entsprechende Apps für Android, iOS und Chrome veröffentlicht in denen die Teilnehmer ihre Daten eintragen können. Ob jeder daran teilnehmen kann, oder man eine spezielle Einladung von Google benötigt ist zur Zeit noch nicht bekannt – lediglich, dass die Öffnung schon sehr bald geschehen wird. Auch wenn man mit einem Google-Account eingeloggt sein muss, können die Daten vom Unternehmen übrigens nicht zurück verfolgt werden. Diese werden von mehrere Universitäten ausgewertet, anonymisiert und erst dann Google X zur Verfügung gestellt.



Das Projekt Baseline Study ist natürlich wieder einmal sehr ambitioniert, könnte aber in Zukunft eine wichtige Grundlage für weitere Forschungen gegen schwere Krankheiten bieten die teilweise bis Heute unheilbar sind. Die Apps zur Teilnahme an dem Programm können schon jetzt heruntergeladen werden, melden sich aber nur mit einer Fehlermeldung da man nicht in einen entsprechend freigeschalteten Account eingeloggt ist. Ob Google die gewonnen Daten auch mit anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen teilt ist derzeit noch nicht bekannt.

» Android-App
» iOS-App
» Chrome-App

[The Verge]



Teile diesen Artikel: