TABEL: Google veröffentlicht neues interaktives WebVR-Experiment

googlevr 

Immer wieder zeigen Googles Entwickler mit interessanten Experimenten die Möglichkeiten von modernen Technologien und und verpacken diese in unterhaltsame Form. Jetzt hat man wieder ein neues Experiment veröffentlicht, das direkt im Browser abläuft und bei dem sich der Nutzer mitten in einem Restaurant befindet in dem sich praktisch 6 Handlungsstränge abspielen, denen man aufmerksam zuhören kann.


Erst vor einer Woche hat Google die neue WebVR-Plattform gestartet und möchte die Virtual Reality damit nicht nur in den Browser bringen, sondern auch für möglichst viele Nutzer zugänglich machen, die bisher weder eine VR-Brille besitzen noch irgendeinen Kontakt mit dieser neuen Welt hatten. Im Rahmen dieser Plattform wurde nun das nächste Experiment veröffentlicht, das den Nutzer mitreißen soll.

tabel

Bei Tabel handelt es sich praktisch um einen Kurzfilm, der direkt in einem Restaurant spielt und bei dem der Nutzer Mäuschen spielen darf. Rund um den Nutzer befinden sich sechs Paare die sich unterhalten und denen der Nutzer durch das reine Drehen zuhören kann. Man hört jeweils nur die Gespräche der aktuell im Blickfeld befindlichen Personen und kann diesen so lauschen. Alle Gespräche drehen sich grob um den Klimawandel und unsere Umwelt.

Etwa in der Mitte des Films bricht dann ein Feuer in der Küche aus, das natürlich den Handlungsstrang beeinflusst und die Gäste erschrecken lässt.

As the night progresses, chaos engulfs the restaurant. Arguments break out as the temperature reaches unbearable levels, yet no one does anything to save the restaurant. As smoke billows out of the kitchen, you realize that—like the other characters in the story—you’ve been sitting back while the drama unfolds. You become a central figure in the story itself.

Das ganze funktioniert sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone und läuft direkt im Browser ab.

» Tabel
» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.