Google Maps 9.5 Beta: Live-Freigabe des Standorts & Markieren des Parkplatzes in einer Version

maps 

In den letzten Monaten haben die Google Maps viele Updates und neue Funktionen bekommen, die den Umfang der App immer weiter vergrößern und zu einer praktischen Allzweckwaffe machen. Doch bekanntlich ist bei Google zwischen Ankündigung und Rollout immer ein kleiner aber feiner Unterschied – und so war es auch in den vergangenen Wochen. Jetzt wird im Beta-Channel eine neue Version der Maps ausgerollt, die endlich alle Funktionen mit sich bringt.


Allein in diesem Jahr haben die Maps schon eine Reihe von neuen Funktionen bekommen, die die Maps immer weiter in den Mittelpunkt des Nutzers rücken. Dazu gehört die Funktion zum Erstellen und Teilen von Listen, eine tiefere Integration der Timeline und auch die Möglichkeit zum Speichern des Parkplatzes und dem Live-Teilen des Standorts. Doch die letzten beiden Funktionen wurden nicht konsequent ausgerollt.

Google Maps Beta

Mitte April wurde die Funktion zum Speichern des Parkplatzes angekündigt und direkt in der Beta-Version der Maps freigeschaltet. Das hat auch einige Tage sehr gut funktioniert, bis dann mit der nächsten Version 9.42 die Freigabe des Standorts eingeführt wurde. Plötzlich war das Speichern des Parkplatzes wieder verschwunden und war nicht im Blauer-Punkt-Menü zu sehen. Mit der nächsten Versionsnummer 9.50, die seit gestern ausgerollt wird, sind nun endlich beide Funktionen enthalten.

Im Menü des blauen Punkts sind nun erstmals beide Einträge enthalten, so dass man sowohl den Parkplatz speichern als auch den Standort freigeben kann. Auch in den Einstellungen sind nun beide Möglichkeiten zu finden, die von dort als Benachrichtigung aktiviert oder auch deaktiviert werden können. Es ist davon auszugehen, dass beide Funktionen dann auch gleichzeitig zeitnah ihren Weg in die stabile Version der Maps finden.



Wer die Beta-Version noch nicht über den Play Store bekommen hat, muss entweder noch ein bis zwei Tage warten, oder kann sich die Datei wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und über die bestehende Version der App installieren. Eine neue stabile Version der Maps wird es vermutlich auch schon in wenigen Tagen geben, so dass man nicht unbedingt zur Beta-Version wechseln muss, um sein Auto wiederzufinden 😉

Zum Thema Parkplatz gab es im Februar einen interessanten Beitrag, wie die Algorithmen ihre Informationen zur allgemeinen Verfügbarkeit bekommen. Das ist tatsächlich komplizierter als man im ersten Moment denken würde. Und vermutlich ist auch die Funktion zum Speichern des Parkplatzes „nur“ ein weiteres wichtiges Signal, um Informationen darüber zu bekommen WO man parken kann, WIE LANGE man dort parken kann und wie die allgemein Situation bei der Beliebtheit dieser Parkplätze aussieht.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: