Update für die Beta-Version: Google Maps weiß, wo du dein Auto geparkt hast

maps 

Wenn Googles Entwickler neue Funktionen planen, haben sie mehrere Möglichkeiten um diese vorab zu testen: Entweder werden sie serverseitig nur für einige wenige Nutzer aktiviert oder die Features finden ihren Weg in die Beta-Version einer App. Jetzt gab es wieder ein Update für die Beta-Version der Google Maps-App, die zwei sehr interessante Funktionen mit sich bringt, die vermutlich sehr bald ihren Weg in die stabile Version finden.

Parkplatz-Position speichern

maps parking

Die Google Maps sollen dem Nutzer nicht nur beim Navigieren helfen, sondern wollen auch beim schwierigen Thema Parken bzw. Parkplatz finden behilflich sein. Wer zu der Gruppe Menschen gehört, die regelmäßig vergessen wo und wann sie ihr Auto abgestellt haben, der kann sich mit der Beta-Version nun ebenfalls Hilfe holen und alle Informationen direkt in der App ablegen.

Mit einem Touch auf den blauen Kreis der die eigene Position markiert, wird in der Beta-Version nun auch das Speichern dieser Position als Parkplatz ermöglicht. Direkt im Anschluss wird der Parkplatz auf der Karte markiert und die App merkt sich diesen Standort. Diese Parkplatz-Info kann auch noch mit weiteren Details versehen werden, die in einigen Situationen hilfreich sein kann. So kann noch ein Kommentar hinzugefügt oder ein Foto zusätzlich gespeichert werden. Das kann insbesondere in Parkhäusern nützlich sein, um sich die Etage und genaue Position zu merken.

maps park location

Als weiteres Feature kann auch noch ein Zeitlimit für die Parkdauer festgelegt werden. Das ist ebenfalls in Parkhäuser oder Kurzparkzonen nützlich, um die Zeit nicht zu überschreiten und sich in weitere Unkosten zu stürzen. Der Parkplatz und der Countdown erscheinen sowohl in den Benachrichtigungen von Android als auch in der Suchfunktion der Maps-App. Wirklich eine sehr nützliche Funktion, mit der Google sicherlich auch die mit großem Aufwand gesammelten Parkplatz-Daten erweitern und abgleichen möchte.



Wetter in der Navigation

maps weather

In der Navigationsansicht der Maps gibt es in der Beta-Version nun eine neue Information, die direkt über den Möglichkeiten zum Erreichen des Ziels angezeigt wird: Das Wetter. Dieses wird durch ein Symbol und durch die aktuelle Temperatur dargestellt und zeigt die Wetterlage zum jetzigen Zeitpunkt und am aktuellen Standort des Nutzers. Die Anzeige interessiert sich weder für den Ziel-Ort noch für die geplante Uhrzeit der Navigation.

Ob die Information nur beim Transport mit Öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch bei anderen Navigationsmöglichkeiten angezeigt wird, lässt sich schwer sagen, da dieses Detail nur von wenigen Nutzern zu sehen ist. Der wirkliche Sinn dahinter erschließt sich in der Form natürlich noch nicht, denn interessanter wäre natürlich auch das Wetter am Zielort oder eine Information über eine zu erwartende Wetter-Veränderung während der Reise (wenn es sich um eine längere oder weitere Reise handelt).

Das Ziel dieser Anzeige dürfte es langfristig sein, den Nutzer bei schlechtem Wetter vielleicht eher auf den Transport via Bahn statt Bus zu lenken, da er so in den meisten Fällen trocken bleibt und sich im Bahnhofsgebäude unterstellen kann – was bei Bus und Straßenbahn oder gar Taxi oft nicht gegeben ist. Bis aber auch das Wetter für die Navigation berücksichtigt wird, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Denkbar ist es auch, dass dem Nutzer bspw. von der Fortbewegung zu Fuß oder Fahrrad abgeraten wird, wenn sich ein Unwetter abzeichnet. Wäre bei einem zuverlässigen Wetterbericht ein nettes Feature.



Teardown: Suchergebnisse sortieren

maps search

Eine kleine aber sehr feine Änderung hat AndroidPolice noch im Quellcode der Beta-Version gefunden: Die Suchergebnisse der Maps können schon bald auch sortiert werden, wobei es derzeit nur die Auswahl „Relevanz“ gibt. Welche weiteren Methoden in Zukunft dazu kommen ist noch nicht zu sehen, vermutlich wird aber die Entfernung oder möglicherweise auch die Bewertung mit als Sortiermöglichkeit angeboten.

Wer das Update für die Beta-Version über den Play Store nicht mehr abwarten kann, kann sich die APK-Datei auch bei APK Mirror herunterladen und direkt über die bestehende App drüber installieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Update für die Beta-Version: Google Maps weiß, wo du dein Auto geparkt hast

Kommentare sind geschlossen.