Google Maps App: Neue Funktion ermöglicht Erstellen und Teilen von Listen

maps 

Die Google Maps haben sich in den letzten Jahren von einer simplen Karten-Software in ein wahres Monstrum an Funktionalität gewandelt, was auch die Designer zu kreativen Lösungen gebracht hat um all diese Möglichkeiten unterzubringen. Tatsächlich war es bisher aber nicht ganz so leicht einfach eine Reihe von Orten zu speichern und mit anderen Nutzern zu teilen. Zu diesem Zweck wurde nun eine Listen-Funktion eingeführt.


Mit den Google Maps ist es zwar sehr einfach, nahezu alle Orte auf der Welt zu finden und Informationen darüber zu bekommen, aber um diese zu teilen musste man bisher eine externe App bemühen. Einzelne Orte konnten zwar geteilt und per Mail oder in einer anderen App verschickt werden, aber eben nur als ein einzelner Link zu der direkten Information über den gefundenen Placemark.

Jetzt hat Google in der Maps-App für Android und iOS eine neue Listen-Funktion gestartet, mit der das Speichern und Teilen von mehreren Orten sehr einfach wird. Die Funktion findet sich an einer bekanten Stelle und ersetzt das einfache Markieren von Orten auf der Karte. Statt dem sofortigen Speichern und setzen eines Sterns öffnet sich nun ein weiteres Menü, in dem ausgewählt werden kann, in welcher Liste dieser Ort gespeichert werden soll.

Zum Anfang stehen die drei Listen „Favorites“, „Want to Go“ und „Starred Places“ zur Verfügung. Der Unterschied zwischen dem Ersten und Letzten ist es, dass ein „Starred Places“ nicht unbedingt auch zu den Favoriten gehören muss – als Beispiel nennt man etwa einen Zahnarzt. Aber natürlich lassen sich auch eigene Listen erstellen, die einfach nur eine Bezeichnung brauchen und dann gefüllt werden können. So kann man etwa eine Reiseplanung oder auch eine Auflistung von Lieblings-Restaurant direkt in einer Liste ablegen.



Diese Listen lassen sich dann auch wieder über die Android-App teilen und können so an Freunde und Bekannte versendet werden. Die Empfänger können die Liste der Orte dann ebenfalls sehen und alle gespeicherten Einträge aufrufen. Das gemeinsame Erstellen einer Liste ist zur Zeit noch nicht möglich, dürfte aber sicherlich in Zukunft nachgereicht werden. Google dürfte von diesen Listen ebenfalls profitieren und kann so bisher nicht bekannte Beziehungen zwischen Orten herstellen.

Die neue Funktion wird seit heute Mittag ausgerollt und soll im Laufe der nächsten Stunden und Tage für alle Benutzer zur Verfügung stehen. Vorerst wird es die Listen allerdings nur in den Apps für Android und iOS geben, ob und wann sie auch auf dem Desktop angelegt werden können ist noch nicht bekannt. Aufrufen lassen sich die Listen aber auch in der Desktop-Variante. Das Aufrufen der gespeicherten Listen soll auf dem Smartphone auch ohne aktive Internetverbindung funktionieren.

» Ankündigung im Google-Blog

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Maps App: Neue Funktion ermöglicht Erstellen und Teilen von Listen

  • Mein Google-Account hat die neue Funktion bereits. In meinem (alten) Google Apps Account ist aber noch immer nur der Stern verfügbar…

    Kommt da noch etwas oder wird das wir bei Google Fotos, wo Apps-Accounts keine Drive-Inhalte integrieren können (vermutlich wegen des unbegrenzten Speichers?!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.