Meet by Google Hangouts: Google startet versehentlich neue Plattform für Business-Videokonferenzen

hangouts 

Nachdem Google den Markt mit Messengern überflutet hat, scheint nun der Markt für Videokonferenzen an der Reihe zu sein: In den USA hat man jetzt (versehentlich?) ein neues Angebot gestartet, mit dem sich Videokonferenzen mit bis zu 30 Personen in sehr hoher Video- und Audio-Qualität durchführen lassen sollen. Das ganze basiert auf Hangouts und scheint sich vor allem an Business-Nutzer zu richten.


Was wären große Unternehmen ohne Videokonferenzen? Nicht wenige Menschen mit einem Büro-Job befinden sich mittlerweile zu einem großen Teil ihrer Arbeitszeit in Videokonferenzen und nutzen die Möglichkeiten dieser neuen Technologien. Bisher dominiert vor allem Microsoft mit Lync und Skype diesen Markt, aber Google hat diesen Bereich schon vor längerer Zeit für sich selbst entdeckt und greift nun mit einem neuen Angebot an.

meet by google hangouts

Meet by Google Hangouts ist seit gestern Online und wurden von Google offensichtlich nur versehentlich angekündigt, denn sowohl die Ankündigung als auch die dazugehörige iOS-App sind wieder verschwunden. Das Angebot selbst steht aber noch offen bzw. es kann zumindest die Webseite besucht werden. Die Webseite erinnert aber weniger an einen Messenger als viel mehr an einen Desktop, den man durchaus den ganzen Tag auf einem großen Bildschirm geöffnet haben könnte.

Im Browser bekommt man ein großes Hintergrundbild zu sehen sowie die Uhrzeit und das Datum und einige Einstellungen für den Zugriff auf das Mikrofon und die Kamera. Zur Zeit scheint es nicht möglich zu sein, eine Videokonferenz zu starten, denn die einzige Interaktionsmöglichkeit ist die Eingabe eines Meeting-Codes, um an einer aktiven Konferenz teilzunehmen. Wie diese dann auf dem Desktop aussieht ist nicht bekannt, dafür gibt es aber eine Reihe von Screenshots aus der iOS-App.

meet by google hangouts ios app



Mit Meet by Google Hangouts richtet man sich an Business-Nutzer als an private Nutzer und dürfte das Tool vor allem für den Einsatz in Unternehmen konzipiert haben. Ob das Angebot kostenpflichtig oder Gratis zur Verfügung gestellt wird, geht aus den bisher vorliegenden Informationen noch nicht hervor. Für Hangouts ist es aber ein deutlicher Schritt in Richtung Business, das man als zukünftige Zielgruppe für den Messenger auserkoren hat.

Schon vor einigen Jahren hatte Google etwa die Chromebox for Meetings vorgestellt, mit der man den Markt bereits erfolgreich bedient. Vor knapp zwei Jahren gab es bereits erste Screenhots von Google Meetings, das niemals das Licht der Welt erblickt hat und dem jetzigen ‚Meet‘ sehr ähnlich sieht. Es dürfte sich also schon seit langer Zeit in Entwicklung befinden. Ob und wann es auch nach Europa (und auch für Android) kommt, ist noch nicht bekannt.

» Meet by Google Hangouts

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Meet by Google Hangouts: Google startet versehentlich neue Plattform für Business-Videokonferenzen

  • Ist das bei euch jetzt auch mal angekommen das Hangouts ausschließlich nur noch im Business Bereich eingesetzt werden soll ? Herzlichen Glückwunsch, aber das ist bereits seit letztem Jahr bekannt. Allo und Duo für den Consumer Markt, Hangouts für den Enterprise Bereich.

    Sofern man genaue Kenntnis über die Produktstrategie gehabt hätte, könnte man den inflationären Gebrauch des Wortes „Messenger Chaos“ vermeiden. Mir ist das alles klar, ich konnte da noch nie Chaos erkennen.

    • Ich hoffe mal, Du bist im real life nicht so ein arrogantes A-Loch wie Du hier mit diesem Kommentar rüber gekommen bist! Ansonsten, tritt etwas auf die Bremse und die Leute haben dich wieder mehr lieb ! Glaub mir !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.